Mehrere feste routen eintragen

german

#1

Laut sdb.univention.de/content/21/56/ … outen.html kann man folgendermaßen eine Netzroute fest eintragen:

univention-config-registry set interfaces/eth0/route/netzroute="net 10.0.2.0 netmask 255.255.255.0 gw 10.0.1.254"

Wie ist es möglich, mehrere Netzrouten einzutragen?


#2

Hallo,

innerhalb der von Ihnen genannten Variable interfaces/eth0/route/netzroute ist
das letzte Element (netzroute) als eindeutiger Bezeichner zu verstehen.
Es lassen sich demzufolge weitere Routen anlegen, indem dieser Bezeichner
angepasst wird:

ucr set interfaces/eth0/route/netzroute1="net 10.0.2.0 netmask 255.255.255.0  gw 10.0.1.254"
ucr set interfaces/eth0/route/netzroute2="net 10.0.3.0 netmask 255.255.255.0  gw 10.0.1.254"
...

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#3

In welche Konfigurationsdatei werden die Routen dann geschrieben, die per ucr set angelegt wurden. Sollten sie nicht in /etc/network/interfaces auftauchen?
Bei uns hat es den Anschein das die folgende Route

ucr get interfaces/eth0/route/netzroute1 ip route add to 192.168.0.0/24 via 10.10.0.1 src 10.10.0.2
nicht gesetzt wird. Oder stimmt etwas mit der Syntax nicht?


#4

Wenn ich mir so das Beispiel von Herrn Petersen angucke würde ich sagen ja


#5

Hehe,

leider tauchen die Routen dort aber nicht auf, und werden auch nicht gesetzt.


#6

Hallo,

haben Sie die Variablen entsprechend angepasst?
Könnten Sie zu einer kurzen Überprüfung bitte einmal folgenden Befehl ausführen und die Ausgabe hier anhängen:

ucr search route

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#7

Hallo Herr Petersen,

die Ausgabe sieht so aus:

[quote]ucr search route
interfaces/eth0/route/netzroute1: ip route add to 192.168.0.0/24 via 10.10.0.1 src 10.10.0.2
Additional routing entries for each network interface[/quote]


#8

Hallo,

die Verwendung des “ip” Befehls ist an dieser Stelle nicht unterstützt.
Die Variable wertet lediglich den "route"-Befehl aus, bitte sehen Sie hierzu auch noch einmal SDB-Artikel “Einrichtung statischer Routen”.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen