Mailanhänge mit Umlauten

mail
german

#1

Beim Versenden von E-Mails lassen sich beliebige Dateien als Anhang mit dieser
Mail mitsenden. Enthält der Name dieser Datei Umlaute oder Sonderzeichen, wird
dieser Name automatisch beim Versenden nach einem bestimmten Verfahren kodiert,
d.h., die Umlaute werden durch bestimmte Buchstabenkombinationen ersetzt. Für
diese Kodierung gibt es verschiedene Verfahren, zwei sind in RFC2231
und RFC2047 definiert.

Das mit UGS ausgelieferte Programm kontact kann Dateinamen nach beiden Verfahren
kodieren, einige Mailprogramme (unter anderem Outlook) verstehen jedoch nur das
veraltete Verfahren aus RFC2047. kontact verwendet beim Versenden standardmäßig
das aktuelle Verfahren aus RFC2231. Dies hat zur Folge, dass die Namen von
Anhängen, die Umlaute enthalten, von diesen Mailprogrammen nicht korrekt
angezeigt werden können. So wird eine Datei mit dem Namen “ümlaut.txt” beim
Empfänger als “attXXX.txt” angezeigt.

kontact kann so konfiguriert werden, dass beim Versenden von Mails immer das
veraltete Verfahren RFC2047 verwendet wird. Dazu muss im Menü “Einstellungen”
der Punkt “KMail einrichten” ausgewählt werden. Im folgenden Fenster ist links
“Komposer” und danach auf der rechten Seite der Reiter “Anhänge” auszuwählen.
Wird dort der Punkt “Outlook-kompatible Vergabe von Namen für Anhänge”
aktiviert, werden Dateianhänge so kodiert, dass Outlook und u.a. einige
Webmail-Schnittstellen Dateinamen von Anhängen richtig darstellen können.