KVM Windows Gast Problem mit der Zeit bei Snapshots

Moin Moin,

wir nutzen die Virtualisierungsfunktionen von UCS 4.2 und bei Windows 7/10 Gästen werden auch Snapshots verwendet um Software Installationstests durchzuführen . Grundsätzlich klappt das ganz gut, nur hapert es mit der Zeitsynchronisierung, wenn ein vorhandener Snapshot angewendet wird, in dem das Gastbetriebssystem in Betrieb war. So ein Snapshot wird durchaus mehrmals am Tag genutzt und kann mehrere Wochen alt sein.

Vom Gast den Snapshot im zu Betrieb zu erstellen ist Absicht, um Tools, Kommandozeile und Netzlaufwerke sofort bereit zu haben. Und die Netzlaufwerke funktionieren dann nicht, wenn die Zeit im Gast zu stark vom Server abweicht.

Von Hyper-V kenne ich diese Situation nicht, da gibt es die sogenannten Integrationsdienste. Daher habe ich nach ähnlichem für KVM gesucht und bin auch fündig geworden. Den QEMU Guest Agent habe ich installiert, aber der kümmert sich hauptsächlich wohl ums Dateisystem, das Problem mit der Zeit ist dadurch nicht besser geworden. So kann ich zwar vom Host aus mit dem Kommando
virsh domtime VM-Name --now
die Zeit im Gast manuell setzen, aber automatisch bekomme ich es nicht hin.

Hat jemand einen Tip, wie man einen KVM Gast dazu bringt, mit aktueller Zeit aus einem Snapshot aufzuwachen?

Gruß,
Dirk