Kopieren eines UCS-Systems auf eine größere Festplatte

ucs-4-1
hardware

#1

Ich habe eine 2TB Festplatte mit UCS (MBR-formatiert) und möchte diese nun gegen eine 4TB Festplatte einbauen.

Wenn ich mit Clonezilla einen Kopie erstelle, dann bleibt das MBR-Format erhalten. Das birgt aber das Problem, dass ich mein LVM nicht größer als 2TB machen kann.

Wie ist daher die Vorgehensweise wenn ich ein bestehendes System habe und dieses auf eine andere Harddisk übertragen möchte - downtime spielt da keine primäre Rolle, da dies eh am Wochenende, wenn keiner am Arbeiten ist, erfolgen soll.

Als Ziel ist gedacht, dass die 2TB entfernt werden kann und die 4TB dann alle Daten enthält, die vorher auf der 2TB waren.


#2

Also erstmal muß die neue Platte /dev/sdY eingerichtet werden:

parted /dev/sdY mklabel gpt
parted -a optimal -- /dev/sdY mkpart primary 2048s 100%
pvcreate /dev/sdY1

Die neue Platte wird der Volume Group hinzugefügt und die Daten werden auf die neue Platte geschoben. Die alte Platte /dev/sdX3 wird anschließend entfernt (vorerst nur aus der Volume Group!)

vgextend vg_ucs /dev/sdY1
pvmove /dev/sdX3
vgreduce vg_ucs /dev/sdX3

Jetzt befinden sich also noch zwei benutze Partitionen auf sdX, ich nehme an /boot auf sdX1 und swap auf sdX2.

lvcreate vg_ucs -n swap -L10G
mkswap /dev/vg_ucs/swap

Die Größe von 10 GB ist nur ein Beispiel. Anschließend muß noch /dev/vg_ucs/swap unter swap in der /etc/fstab eingetragen werden.

/boot würde ich auf einen USB-Stick verschieben. Dazu würde ich erstmal mit “dd” Images von /boot und / ziehen. Die Partitionierung würde ich bei MBR belassen. /boot muß dann auf den USB-Stick mit dd kopiert werden. Anschließend muß dann noch GRUB installiert werden. Dazu kannst du dir auf einen seperaten Rechner das Image von / und den USB-Stick zusammen mounten und dann mit chroot grub-install ausführen:
https://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Reparatur/


#3

Vielen Dank für die Beschreibung. So wie es aktuell aussieht, werde ich das dann am WE ausprobieren können (genauer gesagt am Freitag Nachmittag).

Ich werde dann berichten, wie ich damit klar gekommen bin und meine Erfahrungen dazu ergänzen


#4

Ok dann viel Erfolg.

Du mußt ja auch nicht alles auf einmal machen. Hauptziel ist ja denke ich ertsmal den zusätzlichen Speicherplatz zu haben.

“Schwierig” oder eher etwas aufwendiger ist der Teil mit /boot. Aber da du das alles auf einen speraten Rechner machen kannst (auch testen ob GRUB bootet!), ist der Server davon nicht betroffen. Wenn der USB-Stick funktioniert, kannst du jederzeit wechseln.


#5

Also hier eine Rückmeldung zu dem Projekt: Ich habe es jetzt umstellen können und das System läuft nun mit 4TB.

Nachdem das System aber nun knapp eine Woche am Laufen war, bemerke ich seit Freitag massive Perfomance-Einbrüche - besonders weil auf dem UCS Server ja Agorum installiert ist, merke ich, das es langsam ist.

Rücksprache mit Agorum-Support ergab, das die Disk I/O das Problem ist. Ein Test mit fio hat das dann auch offengelegt.

Frage: Muss UCS noch was “wissen”, wenn ich das GPT jetzt benutze? Oder ist es dann tatsächlich ein “Hardware”-Fehler und ich kann die HD umtauschen?


#6

Nein der UCS muß AFAIK sonst nichts “wissen” bezüglich GPT.

Ich würde daher vorsichtshalber von einem Hardware-Fehler ausgehen. Ist die Platte tatsächlich neu? Wie sind die SMART-Werte?


#7

Danke für den Tipp mit SMART.

Habe die smarttools installiert und mal den Status ausgelesen (“PASSED”) und den kurzen Selftest. Beides ohne Fehler.

root@ucs100092:~# smartctl -H /dev/sda
smartctl 5.41 2011-06-09 r3365 [x86_64-linux-4.1.0-ucs227-amd64] (local build)
Copyright (C) 2002-11 by Bruce Allen, http://smartmontools.sourceforge.net

=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART overall-health self-assessment test result: PASSED

und

root@ucs100092:~# smartctl -t short /dev/sda
smartctl 5.41 2011-06-09 r3365 [x86_64-linux-4.1.0-ucs227-amd64] (local build)
Copyright (C) 2002-11 by Bruce Allen, http://smartmontools.sourceforge.net

=== START OF OFFLINE IMMEDIATE AND SELF-TEST SECTION ===
Sending command: "Execute SMART Short self-test routine immediately in off-line mode".
Drive command "Execute SMART Short self-test routine immediately in off-line mode" successful.
Testing has begun.
Please wait 1 minutes for test to complete.
Test will complete after Tue Dec 19 09:02:29 2017

Use smartctl -X to abort test.
root@ucs100092:~# smartctl -l selftest /dev/sda
smartctl 5.41 2011-06-09 r3365 [x86_64-linux-4.1.0-ucs227-amd64] (local build)
Copyright (C) 2002-11 by Bruce Allen, http://smartmontools.sourceforge.net

=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART Self-test log structure revision number 1
Num  Test_Description    Status                  Remaining  LifeTime(hours)  LBA_of_first_error
# 1  Short offline       Completed without error       00%       333         -