Kopano auf Qnap NAS

hardware
german
ucs-4-2

#1

Hallo Forum,

für einen kleinen Handwerksbetrieb mit 8 Mitarbeitern möchte ich eine VM mit UCS und Kopano als Emailserver und AD für die Benutzerverweltung verwenden. Laufen soll die VM auf einem Qnap NAS (TS-563 oder TVS-683) in der Virtualisierungsstation.
Da mir eine tägliche Sicherung des Emailservers reicht würde ich es mit der Sicherungsfunktion der Virtualisierungsstation durchführen. Dass heisst dort wird die VM angehalten und dann kopiert.
Nun meine Frage, hat damit schon jemand Erfahrung, kann die VM dadurch Schaden nehmen?

Für Anregungnen wäre ich euch dankbar.


#2

Grundsätzlich sollte das funktionieren - beide QNAPs lassen sich mit ausreichend RAM (bis zu 16 GB) ausstatten, so dass die zu erstellende VM von daher ebenfalls genug RAM bekommen kann - 8 GB sollte man mindestens in der QNAP haben, um gut alle Dienste ausführen zu können und auch die VM zu betreiben.
Die 4 Kern AMD CPU ist allerdings eher eine “Bremse” - für die VM sollten daher nicht mehr als 2 Kerne vergeben werden - es soll ja neben dem VM Betrieb auch noch genug Rechenleistung für den normalen NAS Betrieb da sein. Bei 8 Leuten im Betrieb kann die Hardware also gerade noch ausreichen, besser währe aber ein Modell, dass eine stärkere CPU hat.

WG. Backup: An sich nimmt die VM durch ein Backup keinen Schaden - falls sich herausstellen sollte, dass doch Dienste in der VM durch das anhalten nicht mehr laufen, kann man in der VM auch einstellen, dass nach dem Backup ein Cron Job zum neustart der VM ausgeführt wird.


#3

Hallo Gunnar,

vielen Dank für die prompte Rückmeldung.