Kein boot nach Installation


#1

Ich besitze einen GB-Bace-3150-Mini-PC mit 8GB und SSD, auf dem sich ein Linux Mint problemlos installieren lässt.

Für eine privaten Mail Server (4 Domains) mit Next-/Owncloud soll, wenn möglich, der UCS eingesetzt werden. Bei der Installation werden das Wifi-Modul und der Netzwerkanschluss als Problem angesehen. Es werden
iwlwifi-3160-17.ucode
rtl_nic/rtl8168h-2.fw
vermisst. Der Rest der Installation via usb-stick läuft jedoch gut durch.

Nach derm abschließenden Neustart passiert allerdings nichts, außer einem blinkenden Cursor. Liegt das an den vermissten Dateien?
Wenn ja, wie soll ich sie ins System bekommen? Kopiere ich sie auf einen witeren usb-stick, werden sie bei der Suche nicht gefunden, obwohl mir der Stick bei der Auswahl des Boot-Laufwerkes vor der Installation angezeigt wird.
Mounte ich die SSD an meinen kleinen Raspberry und schaue mir dort die Linux-Partition an, sehe ich dort lediglich 15 Dateien von boot.msg bis vmlinux-4.9.0-ucs107…
Das deutet eigentlich darauf hin, dass der Installationsprozess noch nicht abgeschlossen ist, oder?

Kann mir hier geholfen werden, dem Fehler auf die Spur zu kommen?

Heiko


#2

Danke für das zahlreiche Lesen.

Das Problem ist gelöst. Das Installieren der Version 4.1 hat problemlos geklappt und ebenso das anschließende Upgrade auf 4.2.3.