Kalender in Outlook

mail
german

#1

Hallo,

ich habe bei Outlook mit dem neusten Toltec Konnektor folgendes Problem:
Manche freigegebenen Kalender werden richtig als Kalender erkannt andere wieder nicht. Auch ist es nicht einheitlich. Der eine Outlook erkennt diesen Kalender richtig ein anderer einen anderen.
Ich habe leider keine Möglichkeit gefunden dieses Verhalten zu ändern. Gibt es wie bei Kontact die Möglichkeit zu sagen dass ein Ordner Kalender enthält statt Emails?

MfG

Ingo Ebel


#2

Sehr geehrter Herr Ebel,

Nach dem Anlegen eines Ordners unter Outlook kann der Typ
des Ordners unter Outlook nicht mehr geändert werden.
Unter Kontact ist diese Änderung zwar möglich, jedoch kann der Ordner Typ unter
Outlook damit nicht geändert werden.

Outlook verwaltet diese Informationen in der intern verwendeten PST-Datei. Die
jeweiligen Ordner müssten direkt als Kalenderordner eingerichtet werden, da nach der
ersten Synchronisation keine Änderung mehr auf der Outlook Seite vorgenommen werden
kann.

Mit freundlichen Grüßen

Bastian Neumann


#3

Sehr geehrter Herr Neumann,

nun hab ich aber bei einigen Clients (Outlook) die Kalender freigebene, dort sind Sie als Kalender angelegt und werden auch so erkannt. Auf diese können aber andere Outlookclients nicht zugreifen weil Sie nur die Emails sehen und diesen Ordner nicht als Kalender erkennen. Woran könnte das liegen? Wie kann man das ändern?
Ansonsten kann ja jeder nur seinen eigenen Kalender benutzten und freigaben funktionieren nicht…
Das seltsamme ist das es bei manchen Freigaben ohne Probleme geht aber bei 2 Kalendern überhaupt nicht…

MfG

Ingo Ebel


#4

Hallo Herr Ebel,

betrifft das Problem nur genau zwei Ordner? Wir gehen davon aus, dass Outlook/Toltec Folderinformationen von Shared Foldern zwischenspeichert auch wenn diese zeitweise gelöscht waren. Können Sie die entsprechenden Folder unter anderem Namen und mit richtigem Typ neu anlegen und dann synchronisieren lassen?

Wird der Typ dieser Folder unter Kontakt richtig angezeigt bzw. mit einer neue outlook-.pst-Datei korrekt syncrhonisiert?

Mit freundlichen Grüßen
Ingo Steuwer


#5

[quote=“Steuwer”]Hallo Herr Ebel,

betrifft das Problem nur genau zwei Ordner? Wir gehen davon aus, dass Outlook/Toltec Folderinformationen von Shared Foldern zwischenspeichert auch wenn diese zeitweise gelöscht waren.
[/quote]

Ja die Informationen werden scheinbar zwischen gespeichert. Ordner die auf dem Server längst gelöscht sind werden in Outlook/Toltec auch noch angezeigt…
so werden auch die Informationen über den Typ des Ordners zwischen gespeichert und sind nicht veränderbar.

Ich habe einen neuen User und ein neues “Groupwarekonto” angelegt und in Outlook synconisiert. Dies hat ohne Probleme geklappt. Nach einem Blick in die annotations.db habe ich dort auch die richtigen Einträge unter vendor/kolab/folder-type gesehen bei allen anderen Ordnern steht mail.text/plain dahinter. Also ist meine annotations.db kaputt.

Gibt es eine Möglichkeit diese Einträge zu reparieren?

Oder kann man cyrus komplett “platt” machen so dass keine Rückstände da sind und neu aufsetzten. Ich glaube diese Lösung wäre am besten. Alle Emails sind ja bei Outlook in den pst Dateien gespeichert und man müsste nur die Einstellungen neu machen.

MfG

Ingo Ebel


#6

Hallo Herr Ebel,

ein kompletter Neuaufbau des cyrus-Spooldir ist nicht zu empfehlen. Die Verzeichnisse wurden bei der Installation skriptbasiert generiert, manuelles Wiederherstellen ist relativ fehleranfällig.

Ein Lösungsansatz ist die Verwendung von KDE-Kontact als Groupware-Client, da dieser im Gegensatz zu Outlook nachträglich die Ordnereigenschaften ändern kann. Anschliessend muss in Outlook eine “frische” .pst-Datei verwendet werden.

Alternativ können Sie die Postfächer per cyradm/im Dateisystem löschen und die primäre Mailadresse in Univention Admin entfernen, damit sollten alle serverseitig relevanten Daten entfernt werden. Wenn Sie die Adresse im Univention Admin wieder zuordnen werden sie neu angelegt.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo Steuwer


#7

ist es nich möglich einfach alle ucs-kolab pakete zu entfernen
apt-get remove -->
univention-kolab2-framework - UCS - postfix kolab2 framework
univention-kolab2 - UCS meta package for kolab2
univention-mail-cyrus-kolab2 - UCS - imap configuration
univention-mail-postfix-kolab2 - UCS - postfix kolab2 configuration

und neu zuinstallieren und dann die Emailadressen im Univention Admin wieder einzutragen?

Ok das könnte man versuchen. Allerdings wäre es mir bedeutend lieber noch mal quasi “von Vorn anzufangen”.

Das ist keine Option selbst mit Skripten wie unter [Cyrreconstruct) beschrieben dauert das ganze zu lange und ist zu fehleranfällig.

MfG

Ingo Ebel


#8

Das würde keine Nutzdaten entfernen. Die Verzeichnisse werden auch direkt von den Cyrus-Paketen angelegt, jedoch bei Deinstallation nicht automatisch entfernt.

Das erreichen Sie auf einfachem/übergreifendem Weg nur über eine Neuinstallation.

[quote=“savar”]

Das ist keine Option selbst mit Skripten wie unter [Cyrreconstruct) beschrieben dauert das ganze zu lange und ist zu fehleranfällig.
l[/quote]

Das Löschen korrekt existierender Postfächer per cyradm sollte keine Skripte benötigen, in dem verlinkten Beitrag wurden die Nutzdaten ohne Verwendung von cyradm entfernt. Das “Aufräumen” einer dadurch inkonsistenten Datenbank kann dann aufwendig sein.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo Steuwer