IP-Adressen der Zone werden automatisch geändert (?)

german

#1

Liebe Community,

ich habe folgendes Problem:

Bei meiner “Hauptzone”, nennen wir sie “example.com”, habe ich bei “IP-Adressen der Zone” nur die Adresse meines Webservers angegeben. Damit erreiche ich, dass, wenn jemand “example.com” in den Browser eingibt, er auf meine Webseite kommt. Seit ein paar Tagen wird aber immer wieder automatisch die IP-Adresse des Domain Controler hinzugefügt. Das führt dazu, dass Benutzer unerwünschterweise manchmal statt meiner Webseite die UCS-UMC erreichen.

Wodurch und warum wird diese IP-Adresse automatisch hinzugefügt? Und wie kann ich dieses Verhalten abstellen?

Danke und LG,

David C.


#2

Moin,

ich kann das durchaus reproduzieren. Nach Wälzen diverser Logdateien in /var/log/univention und einiger Codesuchen vermute ich stark, dass das aus der AD-Welt stammt. Es werden alle Interface-Adressen aller Samba-4-Server in der UCS-Domäne nach und nach im AD-Teil (also im Samba-4-LDAP) erneut eingetragen und von dort dann wieder zum UCS-LDAP synchronisiert. Das belegen die Logdateien directory-logger.log und connector-s4.log aus dem oben genannten Verzeichnis.

Ich gehe daher stark davon aus, dass das eine Standardfunktion von Samba 4 im AD-Modus ist. Ob diese Einstellungen so sein müssen, damit ein AD anständig funktioniert, kann ich nicht sagen, aber ich vermute, dass Sie daran nichts ändern können werden.