Invalid Sender Meldung beim Senden aus OutlookExpress

german

#1

Hallo zusammen.

Ich habe einen UCS2 DC Master problemlos installiert. Anschliessend einen XP Client aufgesetzt und in die Samba Domäne aufgenommen (alles unter VMWare). In Folge zwei Benutzer eingerichtet (Roger Rink und Peter Steiner) und entsprechend die Mail Adressen in die primäre Adresse eingrtragen. Soweit alles kein Probem.

Unter OutlookExpress das Konto gemäss Pkt 10.6.2 eingrichtet. Gemäss Log /var/log/mail.log scheint die Verbindung zu klappen (connect, disconnet).

Will ich allerdings ein Mail senden kommt im Client folgende Meldung:

[quote]
Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, da einer der Empfänger vom Server nicht akzeptiert wurde. Die nicht akzeptierte E-Mail-Adresse ist “roger.rink@intermetall.ch”. Betreff ‘Test01’, Konto: ‘zr-dc-01.intermetall.ch’, Server: ‘zr-dc-01.intermetall.ch’, Protokoll: SMTP, Serverantwort: ‘554 5.7.1 peter.steiner@intermetall.ch: Sender address rejected: Invalid sender’, Port: 25, Secure (SSL): Nein, Serverfehler: 554, Fehlernummer: 0x800CCC79[/quote]

Vor allem der Eintrag 'Konto: ‘zr-dc-01.intermetall.ch’ irritiert mich. Die Angaben im /var/log/mail.log / mail.err sind dieselbem.
Mir ist nicht ganz klar, wo ich suchen soll. Resp. was muss eingestellt sein, das die jeweiligen Benutzer als Absender akzeptiert werden?

Mit freundlichen Grüssen
R. Rink


#2

Hallo,

[quote=“sandbalm”]
Unter OutlookExpress das Konto gemäss Pkt 10.6.2 eingrichtet. Gemäss Log /var/log/mail.log scheint die Verbindung zu klappen (connect, disconnet).[/quote]

[quote=“sandbalm”]
Mir ist nicht ganz klar, wo ich suchen soll. Resp. was muss eingestellt sein, das die jeweiligen Benutzer als Absender akzeptiert werden?[/quote]

Haben Sie die Authentisierung bei Outlook aktiviert? Als Benutzername muß hier die primäre E-Mail-Adresse verwendet werden

Ist der Mail-Account auf dem Server korrekt angelegt worden? Dafür können Sie auf dem Server im folgenden Verzeichnis prüfen, ob die benötigten Unterverzeichnisse angelegt worden sind:

/var/spool/cyrus/mail/domain/<erster Buchstabe der Mail-Domäne>/<Mail-Domäne>/<erster Buchstabe E-Mail-Adresse>/user/<E-Mail-Adresse bis zum @>/

Eventuell schlägt die Authentisierung fehl. In diesem Fall können Sie in der Datei /var/log/auth.log noch nach Hinweisen suchen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Büsching


#3

Hallo.

Vielen Dank für die Antwort.

[quote]
Haben Sie die Authentisierung bei Outlook aktiviert? Als Benutzername muß hier die primäre E-Mail-Adresse verwendet werden[/quote]
Die Einträge in Outlook scheinen in Ordnung zu sein. Um dies zu prüfen habe ich ‘Passwort’ leer gelassen um Outlook zu einer Passwortabfrage zu zwingen. Gebe ich ein falsches Passwort ein, wird die Abfrage wiederholt. Bei Eingabe des richtigen PW, erscheint unten rechts ‘Keine neuen Nachrichten’ und die Detailauswertung zeigt, ‘Kein Fehler’.

Beide Accounts sind entsprechend Ihren Angaben vorhanden. Es befinden sich darin ein Verzeichnis (Spam) und drei Dateien (cyrus.cache, cyrus.header und cyrus.index). Wobei .index den Zeitstempel der letzen Aktion trägt.

Ein Tail -f auf 'auth.log ergab beim Abfragen der Mailbox folgende Meldung:

Offensichtlich ist hier das Problem. Ich habe darauf einen neuen Benutzer erstellt um zu prüfen, ob es ev. an der Benutzereinstellung liegen kann. Hier war aber das gleiche Problem. Die Anmeldung an Horde3 geht bei allen Acocunts. Allerdings bin ich auch dort nicht in der Lage Mails zu versenden.

Was kann ich noch unternehmen um den Fehler zu ermitteln?

Gruss Roger Rink


#4

Hallo,

Mit ihrem Test ist bestätigt, dass Outlook eine authentisierte Verbindung für den Zugriff über IMAP nutzt. Haben Sie Authentisierung sowie SSL auch für den Versand (SMTP) aktiviert?

Was für eine Fehlermeldung bekommen Sie, wenn Sie über Horde versuchen eine Mail zu verschicken? Sind dazu Informationen in /var/log/mail.log zu finden? Gibt es Fehlermeldungen im syslog oder im Horde-Log (/var/log/horde/horde3.log)?

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Büsching


#5

Hallo.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Das Problem lag an den SSL Einstellungen, welche bei mir nicht aktiv waren. Der Mailverkehr funktioniert jetzt.

Mit freundlichen Grüssen
R. Rink