Installation mit einem Shell-Skript

Hallo Univention Community,

ich plane zu Testzwecken ein Univention-System auf einem Hetzner-v-Server zu installieren. Da hat man eine Auswahl von Basislinuxen, auf denen man arbeiten kann. Da ihr auf Debian aufsetzt, müsste das ganze grundsätzlich kompatibel sein.

Gibt es im Univention-Universum sowas wie ein Installer-Skript? Das auf einer “blanken” Maschine anfängt und das System per Internet nachzeiht / installiert?

Danke für eure Mühen
Robert

Hallo Community,

auch wenn ich das Script total toll fände, bin ich schon selbst ein Schritt weiter gekommen.

Man kann den Support von Hetzner bitten, die .iso für ein Projekt bereitzustellen. Dann kann man es via Webkonsole installieren.

Die Netzwerkeinstellungen sind etwas kniffelig. Ich hab es zwar installiert bekommen, aber ich glaube ich hab noch nicht alle Gateways und DNS korrekt.

Bei UCS ist es nicht vorgesehen, dies aus einem Debian System heraus zu installieren. Darum ist der Weg über die originale .iso Datei das richtige Vorgehen.

Übrigens ist es nicht zu empfehlen den UCS Primary/Master direkt ins Internet zu stellen, da die angebotenen Dienste dann öffentlich verfügbar sind, siehe: Which TCP / UDP ports on the DC master must be accessable by other UCS systems?

Besser wäre es, alles in einem privaten Subnetz einzurichten und dann einen Reverse-Proxy oder eine Firewall davor zustellen, um gezielt die gewünschten Dienste z.B. HTTPS ins Internet zu exponieren.

Die Netzwerkeinstellungen lassen sich am Computer-Object in LDAP und lokal per UCR konfigurieren, wichtige Dinge findet man beispielsweise mit diesem Befehl

ucr search --brief --non-empty ^interfaces ^dns ^timeserver ^nameserver ^gateway

Hallo Peichert, danke für die Antwort.

Das ist auch mein Plan. Ein kleines lokales Netz beim Host. Dieser wird dann über VPN in die Netze der Filialen eingespielt. Für das Internet soll alles unsichtbar sein.

Ich forsche mich gerade durch das System und werde dein Tipp mitnehmen.