Horde update

mail
german

#1

Hallo,
wir haben hier Horde auf dem UCS 4.1-4 errata366 laufen.

Ich habe die Möglichkeit Horde “upzudaten”
“Horde Groupware Webmail Edition: Version 5.2.7-1 kann auf 5.2.7-3 aktualisiert werden”

Da ich schon Horde ohne Docker installiert hatte kann er logischerweise nicht direkt updaten und schlägt mir ein Workground vor.
Auf dem Migrationsleitfaden finde ich eine Anleitung.
wiki.univention.de/index.php?tit … _Migration

Nun meine Fragen:
In der Anleitung sichere ich meine UCS-Settings. Muss ich die danach wieder zurückspielen oder sehe ich das eher als Backup an, falsch was schief läuft?
Sind die alten Mails noch vorhanden und kann ich auf diese zugreifen, oder muss nach der Installation noch was gemacht werden?
Ist der Bug mit dem HTML-Modus in den Mails gefixt?
Ist der Pfad zu den Mail noch /var/spool/dovecot/, wegen meinen Backupscript?

Im voraus vielen Dank und wünsche allen frohe Weihnachten.
Gruß
Michael


#2

Hier der relvante Teil der Anleitung:

[quote]Verify Horde UCS settings in Docker container

# univention-app shell horde ucr search --brief ^horde

Note
Since (dockerized) version 5.2.7-3, Horde sets the SMTP port to 587, not 25 as in the old version (UCR variable horde/mailer/params/port).
Further configurations (/etc/horde) or modifications of UCR settings have to be done in the container from now on. Use the following command to change into the new Horde App container:

# univention-app shell horde

Die Sicherung dient also dazu die Einstellungen im Container ggf. zu korrigieren.

Ja, siehe Frage nach /var/spool/dovecot

Das kann ich leider nicht beantworten - was sagen denn die Horde-quellen?

Ja, der Pfad ändert sich nicht. Die Daten, Mails und so bleiben weiter an Ihrem alten Ort, dockerized wird lediglich Horde als Frontend für den Mailserver


#3

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. :slight_smile:

Kann ich nach dem update den SMTP Port wieder über die Variable horde/mailer/params/port auf 25 ändern?

Wünsche Ihnen frohe Weihnachten.

Gruß
Michael


#4

PS: HTML-Bug:
Hier eine ausführliche Fehlerbeschreibung und Lösung.
Ist die Frage, ob dies im Dockerimage auch korrigiert wurde?


#5

Port 25: wüsste grad nicht, was dagegen spricht.
HTML Bug: wenn nicht in dem Dockerimage, dann sicher in einem der folgenden. Soll heißen, kann ich leider nicht abschliessend beantworten, da ich dafür gerade keine Testumgebung habe, aber ich würde diese Abhängigkeit eher nicht aufbauen (kein dockerize wenn dieses Problem noch nicht repariert ist) und das Update durchführen. Langfristig und idealerweise gesehen, sollen unsere Apps ja alle grundsätzlich umgestellt werden.


#6

[quote=“Thorp-Hansen”]Port 25: wüsste grad nicht, was dagegen spricht.
[/quote]

ich denke mal das, was in [bug]43057[/bug] Kommentar 1 steht


#7

Ah, danke für den Hinweis - das hatte ich nicht auf dem Schirm. Ja, das spricht dagegen, Entschuldigung.