Gruppieren der Benutzer in der UMC

german

#1

Ist es möglich die Ansicht in der UMC im Bereich “Benutzer” so zu modifizieren das nicht alle Benutzer alphabetisch in Listenform angezeigt werden, sondern das eine Ordnerstruktur z.B.:

  • Verkauf
  • Techniker
  • EDV
    usw.

angelegt werden kann in der die Benutzer dann abhängig von ihrer Funktion einsortiert werden können ?

Es geht hierbei wirklich nur um eine rein Optische Trennung, es sollen keine Richtlinien, Berechtigungen oder Gruppenfunktionen verwendet werden.

Bei einer großen Benutzer Anzahl würde diese Option die Suche nach einem einzelnen Benutzer erheblich vereinfachen.


#2

Hallo,

selbstverständlich können Sie die LDAP-Funktionalitäten hierzu in vollem Umfang nutzen. Beispielsweise können Sie natürlich Benutzer in neu erzeugten Containern verwalten.

Hierzu gehen Sie in die UMC zu:
“Navigation” -> “Users” -> “UDM-Objekt hinzufügen” -> “UDM Objekttyp: Container: Container” -> “Hinzufügen”
Dort haben Sie die Möglichkeit nun einen Namen für den neuen Container zu definieren, sowie eine Beschreibung zu setzen.
Am Reiter “Erweiterte Einstellungen” haben Sie nun die Möglichkeit diesen neuen Container unter den “Container-Einstellungen” zu den “Standard-Benutzer-Containern” hinzuzufügen.

Nun können bestehende Benutzerobjekte in die neuen Container verschoben, oder neue Benutzer direkt dort erzeugt werden.
Zum Verschieben verwenden Sie bitte ebenfalls die “Navigation”, navigieren zu “Users”, markieren die entsprechenden Benutzer und verwenden “mehr” -> “Verschieben nach

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#3

Hallo Herr Petersen,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Können Sie mir abschließend noch mitteilen ob das Verschieben der Standard/Systembenutzer in beliebige Container ohne Seiteneffekte möglich ist ?

Wir würden z.B. die Benutzer:

  • Administrator
  • dns-ucs3
  • Guest
  • join-backup
  • join-slave
  • krbtgt
  • oxadmin

gerne in einen Container “interne System Benutzer” verschieben. Sind uns aber nicht sicher ob diese Accounts zwingend auf der Ebene “/users” verbleiben müssen. Oder ob es andere Einschränkungen bei den vom System erzeugten Benutzern gibt.

Außerdem kam die Frage auf ob es möglich ist beim Aufruf des Moduls “Benutzer” gleich die Erweiterte Ansicht zu verwenden.
Natürlich ist es nur ein Klick der hierfür notwendig ist, da diese Aktion aber jedes mal ausgeführt werden müsste wäre eine Änderung der Default Ansicht perfekt.


#4

Verschieben der Benutzer sollte Problemlos möglich sein, mit Samba4 auch das verschieben von Maschinen- Accounts (gestern getestet).

Man kann auch mehrere Benutzer gleichzeitig zum bearbeiten markieren, bzw. auf das Kommandozeilen- Programm “udm” zurückgreifen…

lG


#5

Hallo,

sie sollten diese Benutzer ebenfalls in andere Container sortieren können. Eine Ausnahme bilden hierbei allerdings die Accounts Administrator und oxadmin auf einem OXASE. Beide Accounts können hier nicht verschoben werden.
Beim Start des UMC Benutzer-Moduls direkt die erweiterte Ansicht einzublenden ist derzeit so nicht abgebildet. Gern werde ich hierzu aber einen Feature-Request erstellen.

Selbstverständlich müssen hier aber im LDAP verschobene UCS-Systeme wie bisher neu gejoined werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#6

Im Bezug auf Samba4 habe ich natürlich auch Windows- Clients gemeint :wink:


#7

Hallo,
wir haben 2 Benutzer (keine Systemaccounts) aus dem Kontext “users” in eine OU verschoben. Jetzt können diese nicht mehr auf Windowsfreigaben (2003 Server; verlangt jetzt Name/Pw) zugreifen. Alles andere, wie der Zugriff auf UCS/Samba-Freigaben, funktioniert aber.
Was kann da schiefgelaufen sein?
UCS 2.4.3

Viele Grüße
Daniel Schmidt