Freigabensynchronisation Server zu Server

german

#1

Hallo zusammen,

wir haben zwei ucs (master und slave dc) an zwei Standorten erfolgreich laufen. Beide dienen auch als Dateiserver. Zwischen beiden Systemen gibt es ein sehr langsames VPN. Nun möchte man an beiden Standorten auch noch auf dieselben Dateien zugreifen. Diese befinden sich derzeit getrennt auf jeweils einem Server, sollen aber möglichst zusammengelegt werden. Dies würde ja bedeuten, dass die Freigaben nur noch auf einem Standort liegen. Von diesem aus sind die Daten im flotten Zugriff. Die User auf dem anderen Standort könnten beim Laden oder Speichern eines Dokumentes erstmal Kaffee trinken gehen.

Wie adressiert man diese Problematik am besten ? Gibt es eine Möglichkeit, mit Linuxmitteln eine Synchronisation zwischen den beiden Freigaben herzustellen, die dafür sorgt, dass Änderungen auf Freigabe 1 auf Freigabe 2 synchronisiert werden und umgekehrt ? Am besten sollte dies vollautomatisch, im Hintergrund, mit wenig Bandbreite usw. geschehen, etwa wie rsync, nur bidirektional. Und intelligent.

Bin für jeden Input dankbar.

Beste Grüße

M.


#2

Fällt mir spontan unison ein. Hab ich aber schon lange nichts mehr mit gemacht, keine Ahnung was das aktuell so kann. Bidirektional synchen kann das aber afair.
Ich pers. würde trotzdem stark davon abraten - der Ansatz kann nicht (gut) funktionieren. Am besten verklickerst du den Entscheidern die technischen Grenzen und sagst was benötigt wird, damit das geht (mehr Bandbreite).


#3

Hallo,

siehe auch File/Directory Sync for UCS File Shares recommendations und der dort verlinkte Bug.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke