Flusdns an ucs-master

german

#1

Hallo,

soll ja schon mal vorkommen, dass sich die IP-Adresse einer web-Adresse ändert. Leider bekomme ich die alte Adresse nicht mehr aus dem Kopf des ucs-master:

[code]root@ucs1:~# nslookup www.bergland-gruppe.de
Server: 172.21.12.12
Address: 172.21.12.12#53

Name: www.bergland-gruppe.de
Address: 80.82.214.130
[/code]

Frage ich jedoch unsere Firewall nach der richtigen IP, bekomme ich das richtige Ergebnis:

[code]root@ucs1:~# nslookup www.bergland-gruppe.de asl
Server: asl
Address: 172.21.12.4#53

Name: www.bergland-gruppe.de
Address: 193.26.15.50
[/code]

Normalerweise sollte doch ein /etc/init.d/nscd restart Abhilfe schaffen, oder? Leider nicht :frowning:

Bitte um Hilfe.
Vielen Dank im Voraus!

Gruß
BS


#2

Wer ist 172.21.12.12? Ist das der ucs-master?? univention-bind und univention-bind-proxy schon neu gestartet?


#3

Ja, ist der ucs-master.
Auch nach Neustart von univention-bind und univention-bind-proxy keine Veränderung. :frowning:


#4

Es könnte sein, dass der DNS-Zonentransfer zwischen dem named und dem named-Proxy gestört ist. Das kann vorkommen, wenn ungültige Daten im DNS vorhanden sind. Auf einem UCS 2.4 DNS Server sind in der Regel zwei named-Prozesse, der eine liest die Daten direkt aus dem LDAP-Backend und der zweite bezieht die Daten per Zonentransfer vom ersten named und antwortet auf externe DNS-Anfragen.

Gibt es Hinweise in der Logdatei (/var/log/daemon.log)?

Laut http://docstore.mik.ua/orelly/networking_2ndEd/dns/ch13_01.htm müsste es auf Debug Level 6 mehr Informationen zum Zonentransfer geben. Dafür können Sie den named-Proxy beenden und mit Debug Level 6 neu starten, beispielsweise

/etc/init.d/univention-bind-proxy stop /usr/sbin/named -c /etc/bind/named.conf.proxy -u bind -f -g -d 6

Viele Grüße
Stefan Gohmann