Filebeat, hinzufügen von Paketquellen

german

#1

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob jemand hier erfahrung damit hat, was passiert, wenn ich, analog zu einem “normalen” debian, mit einem File in /etc/apt/sources.list.d/ .

Worum es mir geht, ist, dass ich gerne mithilfe von Filebeat verschiedene Logs an meinen zentralen logstash server senden würde.
Filebeat ist leider nicht in den offiziellen repositories.

Hat jemand vielleicht erfahrungen genau damit.
Ich würde mich über Antworten freuen.

Grüße
David


#2

Ich hoffe hier ist der richtige Ort für diese Frage.


#3

Moin,

Paketquellen hinzuzufügen ist generell kein Problem; legen Sie einfach eine neue Datei im von Ihnen genannten Verzeichnis an. Wir machen das z.B. für unsere internen Repositories.

Wenn Sie für Debian gemachte Binärpakete installieren wollen, so kann es aber durchaus zu Abhängigkeitsproblemen kommen, weil UCS eben nicht »nur« ein Debian Wheezy ist, sondern bei vielen Paketen (z.B. Samba 4 und den Kerneln) deutlich neuere Versionen bereitstellt, als es ein »echtes« Debian Wheezy tut.

Ob das für Sie ein Problem sein wird, das werden Sie nur herausfinden, indem Sie’s ausprobieren. Andere Quellen als solche für Debian Wheezy (z.B. Ubuntu) werden mit großer Wahrscheinlichkeit nicht funktionieren.

LG,
mosu