/etc/printer.conf wird nicht richtig erstellt

german

#1

Hallo,

ich habe im UDM 4 Drucker eingerichtet. siehe


Aber im Cups werden 5 Drucker eingerichtet siehe


Der Drucker FS1300D ist ein alter Drucker, der jetzt FS-1300D heißt.

Wo werden die Drucker ausser im LDAP noch zwischen gespeichert?

Die Erstellung der printer.conf ist auch sehr Fehler trächtig. Manchmal heißt der Drucker auch nur {printer_name} siehe:


Gruß

Marko Rappholz


#2

Ich kann auch auf einen Drucker (FS-C5100DN) nicht ohne Adminrechte über Samba drucken.

Hat jemand eine Idee?

Gruß

Marko Rappholz


#3

Hallo,

es gibt einen Bug in unserem Bug Tracking System zu einem Verhalten das unter anderem auch die Druckereinrichgung betreffen kann. Zu UCS 2.3-1 ist dieses Verhalten verbessert worden.
Als Workaround kann der betreffende Drucker aus der /etc/printer.conf gelöscht werden, der univention-directory-listener Dienst angehalten und einmal mit univention-directory-listener -g neugestartet werden. Daraufhin mit STRG-C abbrechen und den Dienst erneut über das INIT-Skript starten. Nach einem Neustart von CUPS sollte der Drucker nicht mehr erscheinen.

Zum Drucken über Windows: Sind für den Betreffenden Drucker einschränkungen im UDM definiert?

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer


#4

Natürlich nicht.

Ich habe es aufgegeben über Cups zu Drucken, ich bin gerade dabei die Drucker von den Clients aus, direkt anzusprechen. Das macht zwar mehr Arbeit aber es funktioniert.

Gruß

Marko


#5

Schade vom Server aus geht es auch leichter die Druckerwarteschlange zu verwalten.

LG
Franz


#6

Hallo,

welche UCS Version wird momentan eingesetzt?

Der Zugriff auf einen Drucker ist für einen regulären Benutzer nur möglich wenn dieser über lokale Rechte zur Treiberinstallation verfügt oder ein entsprechender Druckertreiber auf dem Druckserver hinterlegt wurde. Ist dies nicht der Fall kann es zu einer Windows Fehlermeldung kommen die besagt, dass die Berechtigungen nicht ausreichen, um eine Verbindung mit dem Drucker herzustellen. Um einen neuen Druckertreiber auf dem Drucker-Server zu hinterlegen, sind folgende Schritte notwendig:

  • Als Administrator an Windows angemeldet kann über die Netzwerkumgebung der Druckserver und darin der Ordner mit Druckern geöffnet werden.
  • Ein Rechtsklick in einen freien Bereich des Fensters öffnet ein Kontext-Menü, über das der Dialog Servereigenschaften geöffnet werden kann. Auf dem Reiter Treiber kann durch einen Klick auf Hinzufügen menügeführt ein Druckertreiber für die gewünschte Systemarchitektur gewählt und auf den Server geladen werden.
  • Nun kann durch einen Rechtsklick auf den Drucker der Eigenschaften-Dialog aufgerufen werden. Auf dem Reiter Erweitert befindet sich ein Auswahlfeld für die bereits installierten Treiber.
  • Mit einem Klick auf [OK] wird der Treiber dem Drucker zugewiesen und auch unprivilegierte Benutzer können sich mit dem Drucker verbinden ohne einen Treiber installieren zu müssen.

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer


#7

UCS Version 2.3-1-2

Gruß

Marko Rappholz


#8

Hallo,

das Drucken von Windowsclients aus über Samba funktioniert unter UCS 2.3 wie in der Dokumentation beschrieben. Haben Sie eine erneute Konfiguration versucht? Zum Erneuern der Druckertreiberinformationen können hilfreiche Informationen in diesem Eintrag in unserem Bug-Tracking-System gefunden werden.

Mit freundlichen Grüssen
Tobias Scherer