Esxi 5-5-0 Problem mit SCSI

virtualization
german

#1

Hallo,
Habe eine ESXi 5-5-0 installiert, auf einem win7 dien Client dazu.
Habe von Zarafa die VM-Demo (appliance) geladen und auf die ESXi geladen, diese dann dem Bestand hinzugedfügt und wollte starten. Bekomme dann die Frage ob kopiert oder verschoben und habe mit kopiert geantwortet. Wenn ich nun die Maschine starten will so bekomme ich die Fehlermeldung:
“Zarafa UCS-3.2-1 demo kann nicht eingeschaltet
werden: Ein allgemeiner Systemfehler ist
aufgetreten:
Fehler
27.03.2014 18:44:40
Zarafa UCS-3.2-1 demo
root”
—und—
“Das Starten der virtuellen Maschine ist fehlgeschlagen.
Einschalten des Moduls DevicePowerOn fehlgeschlagen.
Virtuelles SCSI-Gerät für scsi0:0, ‘/vmfs/volumes/53341a7c-219d6da0-f61c-00145efac050/zarafa/Zarafa UCS-3.2-1 Demo Appliance rev0.vmdk’ konnte nicht erstellt werden
Festplatte scsi0:0 konnte nicht geöffnet werden: Nicht unterstützter oder ungültiger Festplattentyp 7. Vergewissern Sie sich, dass die Festplatte importiert wurde.”
… und nu weis ich nicht mer weiter

—>>> denselben Fehler erhalte ich wenn ich die Demo von UCS starte


#2

Hallo,

die Meldung besagt weniger, dass es ein Problem mit SCSI gibt.
“Nicht unterstützter oder ungültiger Festplattentyp 7”.
VMware kennt unterschiedliche Festplattentypen. Die Demo wurde gemäß Starten des VMware-Images wohl eher für den VMware-Player erstellt. Wenn ich mich recht erinnere, gibt es aber ein Tool namens vmware-vdiskmanager mit dem man die VMDK passend konvertieren kann.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke


#3

Hallo,

die VMware Demo Appliances werden, wie im vorherigen Beitrag korrekt erwähnt, mit dem VMware Player erstellt. Daher funktioniert das Hochladen in den ESXi Datenspeicher leider nicht.

Die einfachste Lösung ist es, die Appliance mittels des VMware vCenter Converter Standalone direkt auf den ESXi Server zu laden. Eine so importierte Appliance kann direkt gestartet werden.

Wenn man, wie ebenfalls vorgeschlagen, die Festplatte von Hand mit vmkfstools konvertiert, sollte man unbedingt vor dem ersten Start die Hardware-Einstellungen der VM kontrollieren, insbesondere die korrekte Konfiguration der Netzwerkkarte .

Viele Grüße,
Erik Damrose