Erweiterte Attribute

german

#1

Hi,
ich habe bei einem Kunden ein erweitertes Attribut angelegt:

DN: cn=noSig,cn=custom attributes,cn=univention,dc=firma,dc=local
ARG: None
  objectClass: users/user
  groupPosition: None
  module: users/user
  overwritePosition: None
  hook: None
  overwriteTab: 0
  shortDescription: No Signature
  groupName: None
  version: 2
  valueRequired: 0
  CLIName: noSig
  translationShortDescription: de_DE: Keine Signatur
  fullWidth: 0
  longDescription: None
  doNotSearch: 0
  tabName: None
  syntax: integer
  tabAdvanced: 0
  name: noSig
  default: None
  mayChange: 1
  multivalue: 0
  ldapMapping: univentionFreeAttribute1
  deleteObjectClass: 0
  notEditable: 0
  options: samba
  tabPosition: None
  disableUDMWeb: 0

Wenn ich nun in der UMC beim User dieses Feld editieren möchte bekomme ich den Fehler:

The LDAP object could not be saved: LDAP Error Invalid syntax: objectClass: value #13 invalid per syntax

Wenn ich einen String angebe, kommt eine andere Meldung:

No Signature: Value must be a number! 

Die Fehlermeldung #13 kommt erst, wenn ich eine Zahl angebe.

Ich habe auch TrueFalse bei Syntax probiert. Da kommt dann eine schöne Dropdown-Box in der UMC, aber ich kann nichts ändern und dann speichern.
Auch hier kommt der Error #13

Hat jemand eine Idee dazu?

LG


#2

Oder anders gefragt:

Können bereits vorhandene Attribute im LDAP - konkret geht es mir um die Faxnummer - über die UMC verfügbar gemacht werden?
Idealerweise dort, wo man sie vermutet - in dem Fall bei der Telefonnummer.

Hier die Meinung eines Kunden dazu:

[quote]Vielen Dank für Ihre Antwort und die Beschreibung zum Anlegen
erweiterter Attribute im LDAP.

Die Fax Nummer in dieser Form taucht dann leider als einziges Attribut
in der Rubrik “Benutzerdefiniert” bei der Verwaltung der Benutzer auf.
Das ist in dieser Form weder besonders intuitiv noch ist es besonders
wartungsfreundlich, die Fax Nummmer erwartet man eher dort wo auch die
Telefonnummern des Benutzers eingegeben werden.

Ich finde es erstaunlich dass es keine vernünftige Möglichkeit zu geben
scheint, um bereits in der LDAP Struktur vorhandene Felder wie eine Fax
Nummer in der Univention Oberfläche verfügbar zu machen.
Erwarten würde ich, dass die Felder im Bereich “Kontaktinformationen”
angepasst werden können. Dort wird ja zwischen “Geschäftlich” und
“Privat” unterschieden. “Geschäftlich” gibt es jedoch keine Möglichkeit
die Arten der Telefonnummern zu bezeichnen und “Privat” gibt es
beispielsweise keine E-Mail Adresse dafür jedoch eine nicht mehr
zeitgemäße Pager Nummer.

Es erscheint mir auch unlogisch dass eine Software die als
professioneller Ersatz für Microsoft Exchange eingesetzt werden soll
hier keine besseren Möglichkeit als die von Ihnen geschilderte bietet.
Offen bleibt bei Ihrer “Lösung” auch unter welchem Namen unsere
Telefonanlage die Fax Nummer dann aus der LDAP Struktur abrufen kann.[/quote]


#3

[quote=“roland.gsell”]Oder anders gefragt:

Können bereits vorhandene Attribute im LDAP - konkret geht es mir um die Faxnummer - über die UMC verfügbar gemacht werden?
Idealerweise dort, wo man sie vermutet - in dem Fall bei der Telefonnummer.[/quote]
das ist eigentlich ziemlich einfach.
Man kann ja, wie in der Doku beschrieben, den Namen der Karteikarte und der “Gruppe” angeben: docs.univention.de/handbuch-4.0. … endedattrs
Gibt man da etwas bestehendes an, wird das neue Feld auch dort angezeigt (einfach mal ausprobieren).

Für die Fax-Nummer gibt google direkt ein vollständiges Beispiel aus forge.univention.org/bugzilla/s … i?id=35426

# udm settings/extended_attribute create \ --position "cn=custom attributes,cn=univention,$(ucr get ldap/base)" \ --set name=fax --set shortDescription=FaxNumber \ --set tabName=Contact --set translationTabName="de_DE Kontakt" \ --set CLIName=fax --set mayChange=1 --set multivalue=1 \ --set module="users/user" --set objectClass=inetOrgPerson \ --set ldapMapping=facsimileTelephoneNumber

emg


#4

Ok, das funktioniert recht gut.

Und was muss man noch machen, damit das Attribut auch ins S4 gesynct wird?


#5

Das kann in der Datei /etc/univention/connector/s4/mapping angepasst werden. Leider haben wir an der Stelle im Moment noch keinen Include-Mechanismus, das bedeutet man muss das Template überschreiben und bei Updates darauf achten, dass man das richtige macht.

Alternativ via Skript die Daten z.b. einmal am Tag oder in der Nacht abgleichen, also unabhängig vom S4 Connector.