Einrichtung von WINS

german
servicesforwindows
wins

#1

Problem:

In einer UCS Domäne soll WINS eingesetzt werden.

Lösung:

Windows-Betriebssysteme verwenden im Netzwerk so genannte NetBIOS-Namen. Der Windows Internet Name Service (WINS) ist ein Dienst zur Auflösung solcher NetBIOS-Namen in IP-Adressen ähnlich DNS in TCP/IP-Netzwerken. Außerdem stellt WINS Informationen über die Aufgaben der Rechner bereit.

WINS wird aktiviert, indem die Univention Configuration Registry-Variable windows/wins-support auf dem gewünschten Samba-Server auf yes gesetzt wird (Dementsprechend kann WINS deaktiviert werden, indem die Variable auf no oder leer gesetzt wird):

ucr set windows/wins-support=yes

Standardmäßig ist der WINS-Support auf dem PDC aktiviert. Werden mehrere Samba-Server eingesetzt, muss anderen Servern der FQDN des WINS-Servers über die Univention Configuration Registry-Variable windows/wins-server zugewiesen werden.

Wird der Wert vonwindows/wins-support oder windows/wins-server geändert, muss Samba über Univention Management Console neu gestartet werden, um die Änderung wirksam werden zu lassen.

Der WINS-Server kann den Windows-Clients über DHCP bekannt gemacht werden. Dazu sollte der WINS-Server im Univention Directory Manager per DHCP-NetBIOS-Richtlinie gesetzt oder an dem entsprechenden DHCP-Objekt auf der Karteikarte [NetBIOS] eingetragen werden.

Weiterführende Links:


Configuring static routes
Einrichtung statischer Routen