DVDfreies Upgrade von UCS 2.0-0-4 auf 2.1-2

german

#1

Hallo,

ich suche eine Möglichkeit, UCS (AMD64) upzugraden ohne DVDs oder CDs zu brennen.
univention-updater cdrom --cdrom PATH
habe ich in der Beziehung wohl falsch verstanden - mounten der Images als Loopbackdevice führt anschließend zu der Fehlermeldung “E: Failed to mount cdrom PATH” (mount-point ist dabei wohl doch eher target…).

Gibt es eine simple und von mir übersehene Möglichkeit das Update auszuführen ohne 5 Rohlinge zu verbraten und Stunden im klimatisierten Serverraum im Keller zu verbringen? Ich gehe hier einfach mal stark von einem Anwenderfehler aus, aber ein Hinweis in die richtige Richtung wäre super! RTFM bitte mit Angabe der Seite und des Dokuments!

Vielen Dank,

Arne


#2

Hallo,

univention-updater geht davon aus dass es die CD/DVD unter /cdrom (oder wahrscheinlich an der per Option angegebenenen Stelle) mounten kann. Das geht auch loopback, muss dann aber in der /etc/fstab eingetragen sein. Ich glaube das schon mal hier im Forum gelesen zu haben.

Achja, und die DVD vor dem Start von univention-updater unmounten.

Gruß
Tani


#3

Worked like a charm.
Danke schön!

Arne


#4

Hallo,

ab der UCS Version 2.1-1 ist es möglich den Univention Updater Befehl “univention-updater” ein ISO-Image für das Einspielen von Updates zu übergeben. Nähere Informationen dazu finden Sie in der entsprechenden Changelog Datei, Kapitel 10 “Univention Updater”:
http://www.univention.de/fileadmin/produkte/pdf_dokumente/ucs211_changelog.pdf

Mit freundlichen Grüßen
Murat Odabas


#5

Ich bin wieder auf eine Barriere gestoßen:
Version ist jetzt 2.1-0 (nächstes Update auf 2.1-1), der Updater meldet folgenden Fehler:

Failed to execute apt-get -u dist-upgrade

Manuell ausgeführt bekomme ich folgende Rückmeldung:

Paketlisten werden gelesen… Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut… Fertig
Probieren Sie “apt-get -f install”, um diese zu korrigieren.
Die folgenden Pakete haben nichterfüllte Abhängigkeiten:
libc6-i386: Hängt ab: libc6 (= 2.3.6.ds1-13.18.200710190727) aber 2.3.6.ds1-13.19.200808131016 ist installiert
E: Nichterfüllte Abhängigkeiten. Versuchen Sie, -f zu benutzen.

Tipps?


#6

Hallo,

hierbei handelt es sich um ein Problem das nur bei Updates von amd64 Systemen der Version 2.1-0 auf 2.1-1 auftritt. Ich habe dazu ein Eintrag in unserer Supportdatenbank erzeugt, den Sie über die folgenden Adresse erreichen können: sdb.univention.de/content/2/43/d … libc6.html

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#7

Das hat jetzt zwar geklappt (Danke schön), dafür starten aber folgende Daemons nicht mehr:

samba, univention-dhcp, nscd

Welche Logeinträge sind für die Diagnose interessant?

Liebe Grüße,
Arne


#8

Ich sehe gerade (in der Management Konsole), dass wir angeblich zu viele Rechner haben.
Ich (im Einklang mit den vorherigen UCS-Versionen) bin davon ausgegangen, dass nur entweder die Rechneranzahl oder die Nutzeranzahl auf 15 beschränkt ist. Wir haben die 15 User Lizenz.

Ist das ein Missverständnis meinerseits oder hat sich ein Fehler eingeschlichen?

Liebe Grüße,
Arne


#9

Hallo,

das klingt alles sehr schön, aber ein Update meiner UCS-Version:
Versions-Informationen
UCS Version
Die installierte Version ist 2.1-0 und es steht kein Update verfügbar.
Security Patchlevel
Die installierte Security-Version ist 0 und es steht kein Update zur Verfügung.
Prüfen auf Updates
lässt sich leider nicht mit univention-update crdom updaten.
Ich erhalte die Meldung: “Next version is none” und das war es dann auch.
Wenn ich mittels repository/local/path im sage, univention-update local
und verpasse der Variable das Verzeichnis …2.1-2 erhalte ich diese Meldung:
"Next version is none
Update to = None
Traceback (most recent call last):
File “/usr/sbin/univention-updater”, line 577, in ?
main ()
File “/usr/sbin/univention-updater”, line 560, in main
nvv=nextversion.split(’-’)[0]
AttributeError: ‘NoneType’ object has no attribute ‘split’ "

Liegt es daran, dass ich nur eine Eval-Lizenz habe?
Über die UMC configuration registry kann ich jedenfalls nicht updaten, da er mir
ständig sagt, s.o., dass kein Update verfügbar ist.
grummel…

Wie bekomme ich nun mein Update?

Danke und Gruß,
Jumo


#10

Ich habe per wget alle ISO-Images mit den einzelnen Updates runtergeladen (URL wie im Announcement, aber einen Ordner tiefer und dann die jeweiligen Teilupdates). Es gibt dabei keine Sprünge, man muss das Update für jede Version auf die nächste Version machen.

Für die ISO Images habe ich dann jeweils Ordner erstellt, den Eintrag in /etc/fstab hinzugefügt (s.u.)

/root/updates/ucs_update_2.0-0_-2.0-1-080610-dvd-amd64.iso /root/updates/up201 iso9660 loop,ro,auto 0 0
/root/updates/ucs_update_2.0-1
-2.0-2-080610-dvd-amd64.iso /root/updates/up202 iso9660 loop,ro,auto 0 0
/root/updates/ucs_update_2.0-2
-2.1-0-20080808-dvd-amd64.iso /root/updates/up210 iso9660 loop,ro,auto 0 0
/root/updates/ucs_update_2.1-0
-2.1-1-081128-cd-amd64.iso /root/updates/up211 iso9660 loop,ro,auto 0 0
/root/updates/ucs_update_2.1-1
-_2.1-2-090116-dvd-amd64.iso /root/updates/up212 iso9660 loop,ro,auto 0 0

anschließend konnte ich per

univention-updater cdrom --cdrom /root/updates/NEXTVERSION

die einzelnen Updates einspielen.


#11

Hallo,

Sie schrieben:

Nachdem Sie das Update Problem (Supportdatenbank-Artikel: http://sdb.univention.de/content/2/43/de/ucs-update-21_0-zu-21_1-auf-amd64-scheitert-an-libc6.html) lösen konnten, wurde dannach erneut ein univention-updater Befehl ausgeführt um sicher zu gehen das alle Pakete aktualisiert wurden? Außerdem empfehlen wir das nach einem Release-Update ein Reboot des Systems durchgeführt wird. Zusätzlich können Sie auch mit dem Befehl dpkg -l | grep -v "ii" prüfen ob es Pakete gibt die nicht vollständig installiert wurden.

Sie schrieben:

Für die Fehlersuche an den entsprechenden Diensten können Sie in den Log-Dateien /var/log/syslog und /var/log/samba/log.smbd nach Hinweisen suchen.

Sie schrieben:

Für die Lizenz Frage wäre es hilfreich wenn Sie die Ausgabe des Befehls univention-license-check einmal Posten könnten.

Mit freundlichen Grüßen
Murat Odabas


#12

Hallo und Danke für die Antwort:.

Und hier die Resultate:

univention-updater net

System is up to date

dpkg -l | grep -v “ii”

rc erlang-x11 11.b.2-4
rc exim4 4.63-17.5.200710230959
rc exim4-base 4.63-17.5.200710230959
rc exim4-config 4.63-17.5.200710230959
rc exim4-daemon-light 4.63-17.5.200710230959
rc libclamav2 0.90.1-3etch4.31.200710182053
rc tk8.4 8.4.12-1.10.200710190802
rc univention-mail-postfix-forward 1.0.0-17.47.200712031756

univention-license-check

Clients: 50 of 15… EXPIRED
Accounts: 15 of unlimited… OK
Desktops: 0 of 2… OK
Groupware Accounts: 15 of 15… OK


#13

Hallo,

das System scheint bisher sauber aktualisiert worden zu sein. Ein weitere Prüfung können Sie mit dem Befehl apt-get -u dist-upgrade -s durchführen. Wenn dieser Befehl ausgibt noch weitere Pakete installieren zu wollen, so können Sie die entsprechenden Univention Configuration Registry-Variablen mit

univention-config-registry set version/version=<UCS Version> univention-config-registry set version/patchlevel=<Patchlevel Version> auf die letzte Version setzen und den Befehl “univention-updater” erneut ausführen.

Laut dem Befehl univention-license-check handelt es sich bei Ihnen um eine bis maximal 15 Clients beschränkte UCS Lizenz. Wie Ich mitbekommen habe, konnte Ihnen in diesem Fall vom Univention Vertrieb weitergeholfen werden.

Leider ist aus Ihren weiteren Meldungen nicht zu ersehen warum die entsprechenden Dienste nicht mehr starten. In den Log-Dateien /var/log/syslog und /var/log/samba/log.smbd sollten Sie hierzu Informationen finden können.

Vielleicht können sie kurz beschreiben wo aktuell Ihr Hauptproblem liegt, damit wir Ihnen gezielter weiterhelfen können.

Mit freundlichen Grüßen
Murat Odabas