Druckproblem "Das Handle ist ungültig"

german

#1

Hallo,

bei einem UCS als AD-DC und einem Windows 2012R2 als Domänenmenber habe ich ein Problem mit den Druckern. Die Drucker sind alle auf dem UCS angelegt. Ich kann auf dem W2012R2 den UCS in der Netzwerkumgebung anclicken und sehe die Dateifreigaben und Drucker. per Rechtsclick -> Verbinden kann ich den Drucker dann hinzufügen. Über die Druckereigenschaften -> Einstellungen kann ich auch die speziellen Eigenschaften dieses Druckers (Schächte, Farbe etc.) sehen und ändern.
Nur wenn ich versuche zu drucken, dann passiert ca. 10 Sekunden nichts. Dann kommt ein Popup mit “Das Handle ist ungültig.”! Im Windows Ereignisprotokoll und in den Samba Logs kann ich während des Druckversuches nichts auffälliges finden. Was mich noch wundert ist die Tatsache, dass ich zuerst nur die 64Bit Treiber auf dem UCS per Windows Druckerverwaltung installiert hatte. Für den Drucker konnte ich aber dann keinen Treiber auswählen. Erst als der 32Bit Treiber drauf war, konnte ich den Treiber zuweisen. Für mich stellt sich die Frage, warum der UCS sich gegenüber dem W2012R2 als “32Bit Druckserver” ausgibt???
Was könnten noch weitere Ursachen sein? Hat jemand erfolgreich UCS + W2012R2 mit Druckerfreigabe im Einsatz?

Danke
Matthias


#2

Inzwischen habe ich auch probiert Samba als 64bit Server zu konfigurieren, um auszuschließen, dass es ein 32/64Bit Treiberproblem ist. Über die /etc/univention/templates/files/etc/samba/smb.conf.d/10global hatte ich ein “spoolss: architecture = Windows x64” in der [global] einfügen lassen. Leider hat das auch nichts gebracht. In einer reinen MS Umgebung spielt das ja auch keine Rolle.

Dann hatte ich den Server noch mal aus der Domäne herausgenommen und wieder beitreten lassen. Daran liegt es auch nicht.

Hat evtl. doch noch jemand eine Idee???


#3

Hallo,

das ist normal. Der Druckserver muss seine Architektur angeben (Windows Versionen vor 2012 tun dies ebenso). Die Windows Clients listen dann leider nur die Treiber auf dem Server die (auch) in der Architektur des Servers zur Verfügung stehen.
D.h. im standard-Setup werden nur Treiber angezeigt die auch in 32bit zur Verfügung stehen. Setzen Sie “spoolss: architecture = Windows x64”, werden nur noch Treiber angezeigt die Sie auch in 64bit auf den Server geladen haben.
Aus diesem Grund empfehlen wir im Handbuch (Einbinden von Druckerfreigaben auf Windows-Clients) immer, beide beim Upload anzugeben.

Ein generelles Problem mit Windows 2012 ist mir hierbei nicht bekannt. Evtl. können Sie einmal prüfen ob das Problem auch mit anderen Druckern/Treibern und anderen Windows Versionen (z.B. Windows 7) auftritt.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm