Druckermerkwürdigkeiten in UCS 4.1

german

#1

Hallo zusammen,

UCS 4.1 (aktuell) arbeitete noch bis vor kurzem mit allen 5 eingestellten Druckern. Seit drei Tagen konnten bei einem Drucker (PR-5) von Windows 7 PCs aus keine Dokumente gedruckt werden. Sie erschienen zwar in der Windows Warteschlange, wurden aber nicht ausgespoolt. In Windows printmanagement.msc zeigten sich alle anderen Drucker korrekt, anstelle des fehlerhaften Druckers wurde ein leerer Eintrag angezeigt. Jeglicher Versuch, diesen zu editieren, wurde mit einer Meldung quittiert, dass dieser Eintrag fehlerhaft sei. In der Netzwerkumgebung der Clients wird der Drucker richtig angezeigt, beim Versuch, zu verbinden, kommt jedoch eine unspezifische Fehlermeldung (ohne einen Hex-Fehlercode!).

Daraufhin wurde kurzerhand auf dem UCS der Drucker gelöscht und mit dem alten Namen neu aufgesetzt. Interessanterweise zeigte sich auch nach neuem Aufsetzen dieser Drucker in printmanagement.msc als fehlerhafter leerer Eintrag, sodass eine Zuweisung von Druckertreibern etc. nicht möglich war. Legt man den Drucker mit einem anderen Namen an, funktioniert alles prima. Macht man es danach mit dem alten Namen, zeigt sich wieder der Fehler. Neustart des UCS hat nichts gebracht.

Ist der Name des Druckers jetzt verhext ???

Wo kann ich suchen ?

Gruß M.


#2

Moin,

das klingt eher so, als würde sich Windows in seiner Registry mal wieder einiges an Infos merken. Haben Sie den Drucker in Windows denn auch gelöscht, nachdem Sie ihn unter Linux gelöscht haben? Linux selber speichert, was Drucker betrifft, ausgesprochen wenig Infos. Es gibt genau zwei Dinge: denKonfigurationseintrag in /etc/cups/printers.conf (Sie können sich die Datei ja mal anschauen, da stehen grob 15 Zeilen pro Drucker drin) und die dazugehörige PPD-Datei in /etc/cups/ppd/.ppd, mehr nicht.

Gruß,
mosu