DNS: Hostname identisch zu Subdomain

german

#1

Hallo zusammen,

ich habe aktuell die Situation, dass ich eine Subdomain konfigurieren muss (z.B. subdomain.domain.com) und der “Einstiegspunkt” ein Webserver auf dem FQDN “subdomain.domain.com” sein soll. Weiterhin soll ein “catchall” auf alle Hosts der Subdomain (also *.subdomain.domain.com) über den Host “subdomain.domain.com” laufen.

Soweit so gut. Prinzipiell ist auch alles eingerichtet, bis auf die Tatsache, dass der Host “subdomain.domain.com” nicht per DNS aufgelöst werden kann.

Hat jemand einen Tipp wo der Fehler liegt ?

Viele Grüße
Rene


#2

ein Nachtrag zum aktuellen Stand:
im UCS ist die Forward Zone “domain.com” schon eingerichtet, sowie eine weitere Forward Zone “subdomain.domain.com”. Ebenso ist die Namenauflösung beliebiger Hosts auf die Subdomain, also *.subdomain.domain.com" im DNS konfiguriert und funktioniert auch. Nun ist halt die Frage wie ich es im UCS hinbekomme, dass es quasi noch einen Host bzw. Alias “subdomain.domain.com” gibt, der aufgelöst werden kann. Wenn ich diesen im DNS für die Zone “domain.com” konfiguriere, kann der FQDN nicht aufgelöst werden. Ein “host subdomain.domain.com” bringt keine Ausgabe.


#3

Moin,

das ist doch denkbar trivial. Einfach die Subdomäne selber bearbeiten und auf dem Tab »IP address« die gewünschten Adressen eingeben. Dazu werden dann A- bzw. AAAA-Records angelegt (das sind diejenigen Record-Typen, die ein »host …« standardmäßig anfragt).

Konkret: »Domain« → »DNS« → in der Liste auf das Forward-Lookup-Zone-Objekt klicken → links auf den Tab »IP addresses«.

Gruß,
mosu


#4

Hi Moritz,

danke für den Hinweis. So ist das manchmal…betriebsblind… :wink:

VG
Rene


#5

Passiert :wink: Gern geschehen.