DHCP-Objekte in der UMC anlegen

german

#1

Liebes Forum,

ein Kunde von uns möchte DHCP-Objekte in der UMC anlegen.

Wir haben dort etliche Subnetze angelegt und die Erstbefüllung habe ich mit einem Skript erledigt.
Ich habe jetzt das Problem, dass ich in den Subnetzen kein Objekt des Typs “DHCP: Rechner” anlegen kann:

.) Im Modul DHCP gibt es gar nicht die Option die Subnetze aufzuklappen.

.) Im Modul LDAP kann man das zwar, aber unterhalb der Subnetze kann ich nur folgende 4 Objekttypen anlegen: Container: Container, Container: MS Group Policy, Container: Organisationseinheit, DHCP: Pool.

Als Work-Around würde ich dem Kunden ja gerne vorschlagen, dass er das DHCP-Rechner-Objekt einfach im übergeordneten Ordner anlegt und dann das Objekt im LDAP-Browser an die richtige Stelle verschiebt - gäbe es da nicht den (uralten?) Bug, dass man DHCP-Objekte nicht verschieben kann.

LG,
Roland.


#2

Moin,

unter Univention legen Sie keine DHCP-Objekte für Rechner manuell an. Statt dessen legen Sie in der Computerverwaltung die korrespondierenden Objekte an. Wenn es hier nur darum geht, dass einer MAC-Adresse eine feste IP vom DHCP-Server zugewiesen wird, dann sind »IP-managed clients« die richtigen Objekttypen und genau für so eine Situation gedacht. Sie zählen bei der Lizensierung auch nicht als Rechnerobjekte und können in beliebiger Anzahl angelegt werden.

Im »IP-managed client«-Objekt vergeben Sie dann eine IP-Adresse, tragen eine MAC-Adresse ein und wählen dann unten bei DHCP aus, dass diese MAC diese IP zugewiesen bekommen soll.

Und das war’s dann auch schon. In welchem Subnetz das Ganze verteilt wird, wird automatisch über die IP-Adresse ermittelt. Wenn Sie also z.B. zwei DHCP-Subnetze konfiguriert haben, 10.1.2.0/24 und 10.254.253.0/24, und der angelegte Client hat die IP 10.254.253.42, so würde nur der DHCP-Server im zweiten Subnetz diese feste IP herausrücken. Fragt der Client statt dessen im ersten Subnetz an (z.B. weil Netzwerkdose falsch konfiguriert), so sollte er nur eine Adresse aus dem dynamischen Pool bekommen.

LG,
mosu


#3

Hi,

danke für die Info.
Das Objekt wird dadurch jedoch meiner Meinung nach nicht an die richtige Stelle im LDAP gelegt.

Ich habe ein IP-managed-Device angelegt und als IP 10.1.40.2 gesetzt.
Danach befand sich das DHCP-Objekt im übergeordneten Container (siehe Screenshot). Ich hätte es aber gerne unter 10.1.40.0

Ich zweifle nicht daran, dass es auch so funktionieren wird, jedoch habe ich in den Subnetzen Pools für Failover konfiguriert und ich glaube nicht, dass das Failover für die Objekte greift, die nicht unter den Subnetzen zu finden sind.

LG,
Roland.



#4

Moin,

einfach ausprobieren! Nicht groß theoretisch abhandeln, testen.

Gruß,
mosu