DHCP + DDNS Update für nicht-Windows Clients

Hallo zusammen,

habe gerade folgendes Problem:
In meinem Heimnetz habe ich einen UCS AD-Master laufen, der auch als DHCP Server fungiert (Version: 4.4-2).
Dabei gibt es im Netz den ein oder anderen Windows Client, der natürlich der AD Domäne angehört, aber auch eine Vielzahl anderer IP Geräte, die nicht zu einer Windows Domäne gehören sollen / können (der ein oder andere Raspberry z.B. für Heimautomation, Android Smartphones, NUCs mit KODI als Medienspieler etc. etc.).

Ich verstehe, dass zur UCS AD Domäne gehörende Windows Clients ihren DNS Eintrag selbst aktualisieren, sobald sie eine IP vom DHCP bekommen haben, soweit, so gut.

Wie bekomme ich es jetzt aber hin, dass auch für die anderen IP Clients ein DNS Eintrag mit dem von ihnen übermittelten Hostname und der vom DHCP zugeteilten, dynamischen IP angelegt bzw. aktualisiert wird? Vor allem, ohne, dass ich für jeden möglichen IP Client ein (DHCP / Rechner) - Objekt im UCS anlegen muß? Der DHCP Dienst ist für unbekannte Clients zugelassen.
Beim Testen bin ich in der DHCP Verwaltung auf die Richtlinie “DHCP DNS Aktualisierung” gestoßen, die ich auf oberster Ebene konfigueriert habe, so dass diese auch auf den dynamischen Pool vererbt wird. Trotzdem werden keine DNS Einträge für die entsprechenden Clients erstellt / aktualisiert.

Kann mir jmd. einen Schubs in die richtige Richtung geben? Oder ist das Ganze tatsächlich nicht möglich, so wie ich mir das vorstelle?

Danke schon mal!
T0mc@