CUPS Druckertreiber

german

#1

Hallo,

ich habe einen Drucker der nicht in der Liste im UCS auftaucht.

Habe aber unter linuxprinting.org/show_print … NRG-DSm622

Jetzt die Frage wie kann ich diesen am besten ins USC integrieren.

MfG

Ingo Ebel


#2

Hallo Herr Ebel,

erzeugen Sie auf dem Druckserver unterhalb von /usr/share/ppd/ einen Ordner ‘custom’, in den Sie das PPD-File von der Webseite ablegen. Erzeugen Sie anschließend im Univention Web-Admin unter “Navigation -> univention -> cups” ein neues Objekt vom Typ 'Einstellungen: Druckertreiberliste". Geben Sie als Namen ‘Custom’ an und als Treiber ‘foomatic-ppds/custom/<Name_des_PPD-Files>’. Für die Beschreibung kann ein beliebiger Text (z.B. NRG DSm622) gewählt werden. Anschließend lässt sich der neue Treiber für Drucker verwenden.

Mit freundlichen Grüßen,

Wolf Wiegand


#3

ich habe ein aehnliches Problem.
Der drucker ist nicht in der Liste, ein Brother HL-6050D, Brother bietet aber Treiber an fuer CUPS (solutions.brother.com/linux/sol/ … rs.html#de) die ich unter Samba+Cups erfolgreich zum laufen gebracht habe.
Ich habe die 2 .deb packages am UCS installiert, leider bekomme ich den neuen Drucker nicht in der Liste zur Auswahl.
Muss man da noch was extra machen?


#4

so ich hab noch etwas herumgespielt.
Ich habe am alten Server ein PPD file fuer den Drucker gefunden und laut obiger Anleitung eingerichtet.
Ich konnte den Drucker erfolgreich einrichten allerdings kann ich nicht Drucken und ich bekomme auch keine Fehlermeldung.


#5

Hallo,

Bei Problemen dieser Art sollten folgende Punkte geprüft werden:

  • Wurde der Drucker korrekt in CUPS angelegt (das kann z.B. über /etc/cups/printers.conf oder über das CUPS-Webinterface geprüft werden)?
  • Sind im CUPS-Webinterface (server:631) für den Drucker Fehlermeldungen zu sehen?
  • Funktioniert der Druck der Testseite über das CUPS-Webinterface?
  • Treten Fehlermeldungen in /var/log/cups/error_log auf, die Hinweise auf die Ursache für die Probleme geben?

Mit freundlichen Grüßen,

Wolf Wiegand


#6

danke! Ich werde das gleich heute Abend ausprobieren.
Warum ich nicht daran gedacht habe auf dem CUPS Webinterface nachzusehen weiss ich nicht.
Das Problem hatte ich schon mal, da haben noch ein paar foomatic packages gefehlt.


#7

[quote=“Wiegand”]Hallo,

Bei Problemen dieser Art sollten folgende Punkte geprüft werden:

  • Wurde der Drucker korrekt in CUPS angelegt (das kann z.B. über /etc/cups/printers.conf oder über das CUPS-Webinterface geprüft werden)?
    [/quote]
    anscheinend nicht ganz, der Drucker wurde als USB Drucker eingerichtet im CUPS Webinterface und nicht wie in UCS eingetragen als Netzwerkdrucker.
# Printer configuration file for CUPS v1.1.23
# Written by cupsd on Mo 02 Jul 2007 21:29:45 CEST
<DefaultPrinter HL6050D>
Info HL6050D
DeviceURI usb:/dev/usb/lp0
State Idle
Accepting Yes
JobSheets none none
QuotaPeriod 0
PageLimit 0
KLimit 0
</Printer>

Ich habe jetzt den drucker ueber CUPS Admin umkonfiguriert kann aber erst morgen sehen ob der Testausdruck funktioniert hat.


#8

Ich hab nocht ziemlich Probleme mit dem Drucker.
Ich habe wie oben beschrieben das PPD file in’s Verzeichniss custom kopiert und dann ueber UCS Admin -> navigation -> univention -> cups den Treiber zu Custom hinzugefuegt.
Nachdem ich aber den Drucker ueber UCS Admin erfolgreich einrichte sehe ich in /etc/cups/printers.conf keine aenderung, der neue Drucker ist nicht vorhanden.
Das gleiche passiert aber auch wenn ich einen Drucker auswaehle der in der Liste vorhanden ist.
Ueber SMBclient sehe ich den Drucker aber in CUPS ist keine Spur davon zu sehen.


#9

Hallo,

[quote=“lcx”]Nachdem ich aber den Drucker ueber UCS Admin erfolgreich einrichte sehe ich in /etc/cups/printers.conf keine aenderung, der neue Drucker ist nicht vorhanden.
[/quote]
Da dieses Problem auch bei Verwendung der ‘normalen’ Treiber auftritt, hängt es vermutlich nicht mit den neu hinzugefügten PPDs zusammen.

Wird eine neue Druckerfreigabe unter Univention Admin angelegt, wird auf dem Zielsystem über den Univention LDAP Listener der entsprechende Drucker per lpadmin angelegt. Wenn diese Einrichtung nicht korrekt funktioniert, sollte in /var/log/univention/listener.log und /var/log/cups/error_log geprüft werden, ob hier Fehlermeldungen auftreten, die Hinweise auf die Ursache geben. Außerdem sollte generell geprüft werden, ob die LDAP-Replikation noch korrekt funktioniert (Hinweise dazu finden sich in univention.de/fileadmin/doku … 070411.pdf), und ob auf dem Zielsystem das Paket ‘univention-printserver’ installiert ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Wolf Wiegand


#10

Das Problem schein gefunden zu sein

Traceback (most recent call last):
  File "/usr/sbin/univention-lpadmin", line 43, in ?
    secretFile=open('/etc/machine.secret','r')
IOError: [Errno 2] No such file or directory: '/etc/machine.secret'
Reloading /etc/samba/smb.conf (smbd only).
Reloading /etc/samba/smb.conf (smbd only).

nur weiss ich nicht warum diese Datei verschwunden ist.


#11

Hallo,

In dieser Datei muss das Passwort des Rechneraccounts eingetragen sein (jeder UCS-Rechner in einer UCS-Domäne hat einen eigenen Account inkl. Passwort). Bei diversen Aktionen wird dieses Passwort zusammen mit dem Rechneraccount verwendet, um z.B. auf andere Systeme zuzugreifen. Das Passwort für den Rechneraccount wird zufällig bestimmt und in der o.a. Datei und im LDAP-Verzeichnis gespeichert, sodass das Eintragen des Administrator-Passworts in diese Datei nicht funktioniert.

Dieses Problem lässt sich am einfachsten lösen, indem ein neues Passwort erstellt und in der o.a. Datei gespeichert wird:

makepasswd --chars 8 > /etc/machine.secret

Anschließend muss in Univention Admin über “Rechner -> Suchen” der betroffene Rechner aufgerufen werden und dort auf der Registerkarte ‘Konto’ das neue Passwort aus /etc/machine.secret eingetragen werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Wolf Wiegand