ClamAV als eigenständigen Daemon benutzen

german

#1

In den Integrations-Paketen “univention-antivir-web” und “univention-antivir-mail”
ist der Virenscanner ClamAV bereits integriert. Falls es notwendig ist einen
Virenscanner separat zu nutzen, besteht die Möglichkeit auf einem UCS-System
den Virenscanner ClamAV als eigenständigen Daemon laufen zu lassen.
Dieser Virenscanner kann dann per Cron-Job, regelmäßig Verzeichnisse
nach Viren durchsuchen.

Um den Virenscanner ClamAV zu installieren geht man auf der
Kommandozeile wie folgt vor:
[ul]
[li]Installation des ClamAV-Virenscanners:
apt-get install clamav-daemon

[/li]
[li]Überprüfen ob der Clamd-Dienst läuft, falls nicht, starten:
ps aux | egrep clamd
/etc/init.d/clamd-daemon start

[/li]
[li]Manuelles Scannen von Dateien oder Verzeichnissen:
clamdscan -v
Nähereres findet sich mit “man clamdscan” in den man-Pages

[/li]
[li]Scannen mithilfe eines Cron-Jobs:
a. Erstellung einer Cron-Datei mit beliebigem Namen für einen Benutzer:
z.B. vi cronjob_

b. Einfügen der folgenden Zeilen in die neu erstellte Cron-Datei:
#!/bin/bash
30 23 * * * clamdscan -v /home > /root/

c. Erklärung der Zeilen für Punkt b:
Das System-Home-Verzeichnis wird jeden Tag um 23:30 Uhr
gescannt, nach dem Scannen wird eine mit den
Ergebnissen des Scann Vorgangs im Root Verzeichnis erstellt.
Näheres findet sich mit “man crontab” in den man-Pages

d. Registrierung der erstellten Cron-Job Datei beim Cron Dienst:
crontab -u cronjob_

e. Die Cron-Job Datei ist nun mit folgenden Befehlen editier- und einsehbar:
crontab -e => Zu Editieren
crontab -l => Zum Einsehen[/li][/ul]
Weitere Informationen finden sich unter der URL: clamav.org/