Bug 40069

german

#1

Hallo an alle,

bin Neuuser und teste zum ersten Mal UCS. Es hat bis jetzt alles funktioniert wie ich es mir vorstelle,aber plötzlich kam der Fehler “Es ist ein schwerer Fehler aufgetreten. Sehen Sie bitte in den Protokolldateien von KDM nach weiteren Informationen oder benachrichtigen Sie Ihren Systemverwalter” vor.
Ich Googelte nach diesem Fehler und fand das der schon im November 2015 erschien. Es soll schon seit Februar 2016 schon ein Fix dafür existieren “Fixed in univention-appcenter 5.0.19-47.104.201602090155”.
Ich habe meine Version nachgeschaut und die ist 4-1-4 Errata-360.
Frage mich, warum ich trotz Update ich nicht auf der Version 5.0.19 mindestens bin?

Was soll ich jetzt tun um in meine Tests weiter zukommen?


#2

“Fixed in univention-appcenter 5.0.19-47.104.201602090155” bedeutet, das das Problem im Modul “univention-appcenter” in der angegebenen Paket-Version repariert wurde. Sie können ihre univention-appcenter Version auf folgende Art herausfinden (als root):

# apt-cache policy univention-appcenter

Laut Issuetracker und dem angegebenen Errata ist das Problem in Version 4.1 erratum 104 repariert (vorausgesetzt das Paketupdate des Pakets “univention-appcenter” hat funktioniert).


#3

Danke für die Rasche Antwort.
Habe diese Lösung erfolglos versucht. Es entstanden Fehler 500 und 100.
Es scheint Leerzeichen in den Patch Dateien zu sein.
Siehe Print Screen die ich hinzufügte.
Habe in den Wikis nichts gefunden über diese Form Patches anzuwenden.



#4

Habe gerade versucht den Pfad zu erreichen und sah das er nur bis https://updates.software-univention.de/4.1/mainteined/ korrekt ist. Von da an existiert der nächste Pfad “4.1-4-errata” nicht (außer der Leerzeilen).


#5

Warum?
Installiert ist univention-appcenter 5.0.23, das Problem wurde bereits mehrere Paketversionen vorher repariert in 5.0.19. das Problem das im Bug behandelt wird, sollte also auch nicht mehr auftreten. Ich nehme an, dass bei Ihnen ein anderes Problem auftritt, dass die gleiche Fehlermeldung provoziert. Da müsste man aber genauer wissen wobei genau der Fehler auftritt.


#6

Habe gerade nachgeschaut, und am text-console modus vor login, wird die Version 4.1-4 angezeigt. Siehe Print Screen.



#7

“UCS 4.1-4” ist die aktuellste UCS Version. Diese UCS Version beinhaltet das Paket “univention-appcenter” in der Version 5.0.23. Damit sollte das Problem, wegen dem der Bug eröffnet wurde, behoben sein. Wenn Sie ein ähnliches Problem haben, schildern Sie bitte was Sie versuchen zu tun und wobei der Fehler auftritt.


#8

Der Fehler kommt vor gleich danach den Hochfahren der Maschine, gleich beim ersten login. Wenn ich die falsche Password eingebe bekomme ich für Paar Sekunden die Meldung “Anmeldung fehlgeschlagen”. Aber wenn ich die richtige Password eingebe, öffnet sich ein neues Fenster mit der Meldung “Es ist ein schwerer Fehler aufgetreten. Sehen Sie bitte in den Protokolldateien von KDM nach weiteren Informationen oder benachrichtigen Sie Ihren Systemverwalter” (siehe Anhang).
So, jetzt weiß ich dass die Version von UCS nicht gleich ist als die beinhaltende Pakete. UCS steht auf 4.1-4 und beinhaltete Paket “univention-appcenter” steht auf 5.0.23.
Da kommt eben eine neue Frage: in meinem Beitrag vom “Mi 21. Dez 2016, 15:26”, in dem Anhang, wo ich den Befehl “apt-cache policy univention-appcenter” lief, habe ich das Gefühl das Fehlermeldungen 500 und 100 ausgegeben wurden. Bin ich Richtig? Wenn ich Richtig bin, heißt es das mein UCS Univention-Appcenter nicht korrigiert wurde.
Ich habe versucht, direkt im Browser die links die zu den Fehlermeldungen 500 und 100 führten, auszuführen:
updates.software-univention.de/4.1/maintained/ --> Existiert und zeigt 6 Ordner an: 4.1-0/, 4.1-1/, 4.1-2/, 4.1-3/, 4.1-4/, component/
updates.software-univention.de/ … component/ --> Existiert auch

Aber updates.software-univention.de/ … component/ 4.1-4-errata/all/ Packages --> mit den Leerzeichen dazwischen, existiert nicht und gibt deshalb den Fehler 500 aus. Ohne den zwei Lehrzeichen existieren die Ordner.

Und die Fehler 100 kommen vor weil es keine befehle sind, in Wirklichkeit der Rest der vorigen Zeile.



#9

Statuscode 100 bedeutet: “Continue” -> das ist kein Fehler.

Wenn Sie auf http://univention-repository.knut.univention.de/4.1/maintained/4.1-4/all/ zugreifen können, müssten Sie auch eine Datei namens Packages angezeigt bekommen. Diese können Sie öffnen und erhalten Informationen über die Pakete. Die Ausgabe die Sie uns zukommen lassen haben enthält:

# apt-cache policy univention-appcenter univention-appcenter: [b] Installiert: 5.0.23-22.250.201612140959[/b] Installationskandidat: 5.0.23-22.250.201612140959

Installiert ist also eine aktuellere Version als die, in der das Problem repariert wurde. Ich gehe nicht davon aus, das Probleme wieder in Pakete eingebaut werden, nachdem sie einmal gelöst wurden. Sie haben also aktuell eine Version installiert in der das Problem zu Bug 40069 relativ sicher repariert ist. Sie versuchen sich direkt auf dem UCS über eine GUI einzuloggen? Können Sie von einem Client per Browser auf die IP des Servers navigieren und sich an der UMC per Administrator und Passwort einloggen?


#10

Habe versucht mit eine Maschine in dem gleichen sub Netz per ip-des-ucs-servers (und auch http) aber ohne Antwort.
Der ping ip-des-ucs-servers antwortet normal. Dass heißt das die Workstation den UCS Server sehen kann.
telnet ip-des-ucs-servers 80 und telnet ip-des-ucs-servers 443 antworten mit Connection Refused.
Auf der Konsole des eigenen UCS Server auch keine Antwort auf Ports 80 un 443.
Auch über der Konsole des UCS Server, mit dem Befehl ps -aux, sehe ich keine Apache oder ähnliches und auch kein runsv univention-app obwohl andere Services wie runsv univention-directory-notifier laufen.


#11

Das klingt eher danach, als wäre der Server nicht korrekt installiert oder als ob Netzwerkgeräte die Verbindung verhindern. Ich würde einen UCS Server installieren (möglichst von einem aktuellen Image/ISO), die Konfiguration nach Handbuch durchgehen. Danach muss es möglich sein auf diesen Server von einem Client zu connecten. Wenn das nicht funktioniert würde ich prüfen ob die Netzwerkfunktionalität zwischen Server und Clients generell gegeben ist und ob auch nicht Firewalls oder andere Geräte dazwischen stehen.


#12

Es kann nichts dazwischen sein, da beide Maschinen in einem Virtualbox laufen. Es existiert zwischen beide kein Firewall. Die Konnektivität existiert den das Ping antwortet. In dem eigenen UCS Server gibt es keine Antwort auf beiden Ports.
Es hat auch alles funktioniert in den ersten Tagen bis die Meldung der Version von Firefox mich gestört hat und ich apt-get update ausgeführt habe.
Soll ich von vorne anfangen? Das lässt mich nachdenklich mit der UCS Lösung. Ich stelle mir vor was wäre wenn die Lösung in Produktion wäre.
Mir ist nicht klar ob man apt-get nutzen darf oder nicht, ob alles mit univention-update gemacht werden soll. Wenn ja, sollte der Befehl apt-get eine Meldung geben und nicht weiterlaufen können.


#13

Setzen Sie die Testumgebung wie von mir beschrieben neu auf und stellen Sie sicher, dass der Server auch von einem Client per Browser administrierbar ist. Verwenden Sie zur Installation von Paketen möglichst

# univention-install <paketname>

das ist ein apt-get Wrapper der Ihnen viel Arbeit abnimmt.
Verwenden Sie für Updates:

# univention-upgrade

#14

Entnehme daher dass ich ein Fehler gemacht habe beim Verwalten, und zwar beim Gebrauch des Befehls “apt-get update”.
Schlage vor, das Befehl apt-get am Terminal nicht zulassen, wenn es zu solchem Störungen bringen kann.

Und zu den Leerzeichen die ich erwähnte beim ausführen von “apt-cache policy univention-appcenter”, muss da nicht etwas auf ihrer Seite korrigiert werden?


#15

“# apt-get update” liest lediglich die Repositories ein - da kann eigentlich nicht viel schiefgehen. Das wird im “# univention-install” Wrapper unter anderem auch automatisiert.
Man den Pfad problemlos über den Browser aufrufen und Univention hat keine Probleme die Pfade zu interpretieren, das ist das Wichtigste - ich glaube eigentlich nicht dass an der Anzeige in “# apt-cache policy” noch gedreht wird…


#16

Habe nicht verstanden was Sie mit “ich glaube eigentlich nicht dass an der Anzeige in “# apt-cache policy” noch gedreht wird” meinen. Müsste der Befehl nicht korrekt ausgeführt worden sein ohne die Fehler 500 und 100? Haben Sie gemerkt auf dem Print-Screen den ich Anfügte am “21. Dez 2016, 15:26” die Fehler aufkommen?


#17

Also ich verfolgen den Thread hier jetzt schon länger und habe immer noch verstanden was es für ein Problem mit der Ausgabe von “apt-cache policy” gibt.


#18

man kann auf den angezeigten repository Link unter Umständen nicht direkt klicken, sondern muss ihn sich im Browser zusammenfügen. Da an dieser Stelle vermutlich niemand mit gerechnet hat, dass jemand die Links direkt aus der Konsole verfolgt wird, ist es eher unwahrscheinlich dass das Verhalten geändert wird.