Backup einer KVM-Umgebung

german
bareos

#1

Hallo zusammen,

ich habe folgende Konstallation:

KVM-Host (UCS-Member)
VM’s (1xUCS-Master, 2 x UCS Member)
Backup-Server (gesonderte Hardware (UCS Backup)

Auf letzterem richte ich auch Bareos ein. Nun habe ich ja folgende Möglichkeiten:

  • Variante 1 *
    Ich richte auf allen Maschinen/VM’s den Bareos-Client ein und binde dies ins Backup ein. Auf dem KVM01 muss ich hierzu dann /var/lib/libvirt/images exkludieren da diese sich ja ständig ändern und das Backup sprengen würden.

  • Variante 2 *
    Ich sichere einfach komplett den Virt-Host. Dann ist eine ausgefallene VM einfach wiederherzustellen da ich ja das Image-File habe ich verliere aber die Möglichkeit mehrere Revisionen einer Daten-Datei zu haben.

Wie kann ich es anstellen die Clients als solche anzubinden damit ich nach dem Generationen-Prinzip sichern kann und trotzdem noch die IMage-Files zu haben um im Falle eines Ausfalls schnell wieder die VM einrichten zu können?

Viele Grüße
Sven


#2

Moin,

Variante 1 erscheint für Ihren Verwendungszweck doch am sinnvollsten, da Sie einzelne Revisionen einer Datei wiederherstellen können. Die Wiederherstellung einer einzelnen Datei gestaltet sich bei komplett gesicherten Images (Variante 2) komplizierter, dafür müssten Sie dann das Image extra mounten.

Die Images selbst könnten Sie selbst auch per Bareos backupen, allerdings würde es sich anbieten, dafür einen eigenen Pool mit einer angepassten Retentiontime anzulegen.

Wir hoffen, Ihnen damit etwas weitergeholfen zu haben!

Viele Grüße von der bytemine GmbH