Avira

german

#1

Kann man Avira Viren und Spamschutz auf Univention installieren?


#2

Hallo,

die Verwendung des im Avira-Downloadbereich zu findenen Linuxinstallers funktioniert so auch auf einem UCS System.
Zu beachten ist hier, dass die Konfiguration der verwendeten amavis-new Version laut Avira-Forum erweitert werden muss, damit es das aktuelle AntiVir 3.X verwendet.
In der Konfigurationsdatei “/etc/amavis/conf.d/15-av_scanners” ist unter dem Punkt “@av_scanners = (” demnach:

### Avira for UNIX 3.x ['Avira AntiVir', ['avscan'], '-s --batch --alert-action=none {}', [0], qr/(?:ALERT|FUND):/m, qr/(?:ALERT|FUND): (.[^;]+) ;/m ],
hinzuzufügen.

Nähere Informationen zur Konfiguration von Avira finden Sie ebenfalls im Avira-Downloadbereich.

Über die UCR-Variable “mail/antivir/scanner” sollte dann Avira Antivir aktiviert werden können:

ucr set mail/antivir/scanner="avscan"

Weiteres hierzu finden Sie auch in der UCS-Dokumentation in dem Kapitel 12.5 Virenfilter.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#3

Für den avguard wird das dazuko Modul benötigt. Muss aber mit den Kernel Sources kompiliert werden. Was muss ich hier nachinstallieren wenn ich den Kernel 2.6.32-ucs11-xen-amd64 betreibe?


#4

Wenn ich die Kernel-Source nachinstallieren möchte kommt dieser Fehler:

apt-get install kernel-source
Reading package lists… Done
Building dependency tree
Reading state information… Done
Package kernel-source is not available, but is referred to by another package.
This may mean that the package is missing, has been obsoleted, or
is only available from another source
E: Package kernel-source has no installation candidate


#5

Genauer gesagt benötige ich die linux-headers-2.6.32-ucs11-xen-amd64


#6

Hallo,

die fehlenden Header lassen sich mit dem Paket linux-headers-2.6.32-ucs11-xen-amd64 nachträglich für Kernel Ihren installieren:

univention-install linux-headers-2.6.32-ucs11-xen-amd64

Alternativ könnten Sie an dieser Stelle auch folgenden generischen Befehl verwenden:

univention-install linux-headers-$(uname -r)

Sollten Sie zusätzlich die Sourcen des Linux-Kernels installieren wollen, so können Sie dies für Ihren Kernel mit dem Paket univention-kernel-source-2.6.32 tun:

univention-install univention-kernel-source-2.6.32

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#7

univention-install linux-headers-2.6.32-ucs11-xen-amd64

Da kommt leider der Fehler:

Reading package lists…
Reading package lists…
Building dependency tree…
Reading state information…
E: Couldn’t find package linux-headers-2.6.32-ucs11-xen-amd64


#8

Hallo,

könnten Sie bitte einmal die Ausgabe des Befehls

ucr search repository

sowie die Dateien /etc/apt/sources.list und alles unterhalb von /etc/apt/sources.list.d/ anhängen?

Alternativ können Sie mir die Informationen auch gern per EMail an feedback@univention.de zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#9

Habe an feedback@univention.de gesendet.

lg


#10

Hallo,

anbei eine kurze Erläuterung der auffällig gesetzten UCR-Variablen:

local/repository: false
Spezifiziert, dass kein lokales Repository erstellt werden soll
repository/mirror/server: apt.univention.de
Spezifiziert den Server, von welchem in das lokale Repository gespiegelt werden soll
repository/mirror/version/start: 2.4-0
Spezifiziert ab welcher UCS Version in das lokale Repository gespiegelt werden soll
repository/mirror: yes
Aktiviert die Spiegelung in das lokale Repository
repository/online/prefix: univention-repository
Spezifiziert das Verzeichnis als Prefix, unter welchem das Repository zu finden ist
repository/online/server: apt.univention.de
Server von welchem das Repository bezogen werden soll
repository/online: yes
Spezifiziert, dass Onlinerepositorys verwendet werden sollen

Möchten Sie gern ein lokales Repository spiegeln? In diesem Fall müssten folgende Variablen angepasst werden:

ucr set local/repository=true ucr set repository/online/server=$(ucr get hostname)

Sollten Sie kein lokales Repository wünschen, so können Sie folgende Variablen wieder entfernen:

ucr unset repository/mirror/server ucr unset repository/mirror/version/start ucr unset repository/online/prefix

In beiden Fällen sollten Sie im Anschluss folgende Dateien commiten:

ucr commit /etc/apt/sources.list ucr commit /etc/apt/sources.list.d/*

Ein

univention-install linux-headers-2.6.32-ucs11-xen-amd64

sollte dann funktionieren.

Sehen Sie zu diesem Thema auch das UCS 2.4 Handbuch Kapitel 11 - Softwarepflege

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#11

Habe ich gemacht. Das Paket wird aber wieder nicht gefunden. Auf anderen Univention Systemen finde ich es auch nicht. Es wird nur der Kernel ohne XEN gefunden.

univention-install linux-headers-2.6.32-ucs11-xen-amd64

Reading package lists…
Reading package lists…
Building dependency tree…
Reading state information…
E: Couldn’t find package linux-headers-2.6.32-ucs11-xen-amd64


#12

Hallo,

die Header für diesen älteren Kernel befinden sich im unmaintained-Bereich des Repository (die Header aktueller Kernel sollten im maintained Bereich veröffentlicht sein). Bitte aktivieren Sie das unmaintained Repository temporär mittels:ucr set repository/online/unmaintained="yes"

Anschließend sollte die Installation des Pakets möglich sein. Nach der Installation können Sie das unmaintained Repository wieder deaktivieren:ucr set repository/online/unmaintained="no"

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#13

Jetzt passts. Danke!