Anlegen von Rechner-Accounts (incl. DHCP und DNS)

german

#1

Hallo,

meine Frage ist bezüglich den Rechnerkonten und damit verbunden DHCP und DNS.

Es gibt ja in den Einstellungen für ein Rechner-Objekt die Möglichkeit, die Netzwerk-Einstellungen vorzunehmen bezüglich
[ul]
[li] Netzwerk, IP, MAC im Bereich “Netzwerk”[/li]
[li] DNS Eintreäge für Forward und Reverse Lookup im Bereich “DNS …”[/li]
[li] DHCP Dienst, IP und MAC im Bereich “DHCP”[/li][/ul]

Meine Fragen hierzu nun:
[ul]
[li] Warum ist die Eingabe der MAC und IP doppelt vorhanden? Bzw. was wird durch den Eintrag im Bereich “Netzwerk” bewirkt?[/li]
[li] Wenn man die Bereiche DNS und DHCP ausfüllt, werden dann entsprechende Objekte für den Rechner in den DNS und DHCP Zweigen im LDAP erzeugt? (Also sieht man dann neue Objekte für diesen PC, wenn man in UMC auf “DHCP” Modul oder “DNS” Modul geht?) Und sind diese Objecte dann immer synchronisiert/verbunden (bzgl. Änderungen)?[/li]
[li] Was ist wenn bereits manuell DNS und DHCP Objecte angelegt wurden, bevor das Rechner Objekt erzeugt wurde? Können die nachträglich mit dem Rechner-Object “verbunden” werden?[/li]
[li] Wie sollte beim Join neuer Maschinen vorgegangen werden? - Einfach vor dem Join bereits schon ein Rechner Objekt anlegen mit allen Angaben (auch zu IP, DHCP, DNS) und dann erst den Client booten (so dass er per DHCP schon die richtigen Einstellungen bekommt) und dann auf dem Client den Join initiieren?[/li][/ul]

Danke und Gruß,
F. Illenseer


#2

Das Netzwerk legt erstmal natürlich das IP-Subnet fest. Außerdem wird dadurch u.a. festgelegt wo im LDAP das DHCP-Objekt des Geräts angelegt wird und welche DHCP-Richtlinien damit dafür gelten.

Wird dadurch erzeugt, ja. Die Objekte sieht man allerdings nur im Modul “LDAP-Baum anezeigen”

Es geht prinzipiell beides. Allerdings läßt sich durchs manuelle anlegen leichter die OU festlegen, in der das Rechner-Objekt dann liegt.