Angemeldeter Benutzer = Unbekannt

german

#1

Guten Tag,

ich habe hier eine Teststellung, den Univention Server mit UCS 2.4.4 und UCS@school drauf. Dieser ist hinter einem Schulrouter (TIME for kids) am produktivnetz angeschlossen.
Ich habe einen Schüler angelegt und den Rechner angelegt. Wenn ich mich mit meinem Client in der Domäne anmelde, kann ich auch auf mein Home Laufwerk zugreifen.
Nun zum eigentlichen Problem:
Wenn ich auf Computerraum-Administration gehe, sehe ich, ob der PC an oder aus ist, Name und IP erkennt er
aber nicht welcher Benutzer angemeldet ist, da steht lediglich ‘Unbekannt’. Deswegen gehen vermutlich auch die Möglichkeiten (Bildschirm sperren, Neustarten etc.) nicht.

Liegt das evtl. daran, das iTALC nicht auf dem Client installiert ist ?

Am iTALC habe ich mich auch noch versucht, aber dies funktioniert auch nicht. Habe den Key auf den Client kopiert und den Pfad angepasst zur Datei.

Mit freundlichen Grüßen
weis


#2

Hallo,

ja, es liegt daran, dass iTalc noch nicht funktionstüchtig läuft…

Ich selber kann nur empfehlen, die iTalc2 zu installieren, auf den LehrerPCs die Administrations- Fläche und UCS ganz aus dem Spiel lassen, da Univention selber hier nur eingeschränkte Funktionalität bietet.

lG


#3

Hallo,

für die volle Funktionalität ist es notwendig das iTALC auf den Clients installiert ist und läuft.
Gibt es hier bei der Installation oder dem start konkrete Probleme/Fehlermeldungen?

Den Einsatz von iTALC2 in Verbidung UCS@school können wir so nicht empfehlen da wir in diese Richtung keine entsprechenden Tests durchgeführt haben. Für UCS@school 3 werden wir aber eine entsprechende Integration prüfen.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#4

Wir persönlich verwenden iTalc 2 in der Schule, da es sonst zusätzlich Probleme mit Windows 7 Clients kommt…

Bis jetzt keine Beschwerden gehört :slight_smile:


#5

Hallo,

[quote=“Weis”]Liegt das evtl. daran, das iTALC nicht auf dem Client installiert ist ?

Am iTALC habe ich mich auch noch versucht, aber dies funktioniert auch nicht. Habe den Key auf den Client kopiert und den Pfad angepasst zur Datei.[/quote]
können Sie hier konkrete Hinweise geben was nicht funktioniert?
Gibt es Probleme bei der Installation des iTALC Clients auf den Windows Systemen oder bei dessen Start?
Welches Windows-Version (Patchlevel) kommt auf den Clients zum Einsatz?

Interoperabilitätstests zwischen UCS@school und iTALC wurden ausschließlich mit der iTALC-Version 1 unter Windows XP SP3 durchgeführt (wir empfehlen hier die aktuelle iTAL1 Version 1.0.13 zu verwenden). Soweit bekannt funktioniert iTALC aber grundsätzlich auch mit Windows 7 solange man einige Hinweise beachtet die in unserem Wiki beschrieben sind: [wiki]Win7Italc[/wiki]

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#6

Guten Tag,

kommt jetzt etwas spät, aber die Funktionen funktionieren nicht. Das der angemeldetete Benutzer nicht angezeigt wird hat sich erledigt. (War ein Umlaut im Namen).
Ich denke ich haben den iTALC nicht richtig installiert. Ich hatte vorher iTALC2 verwendet und habe jetzt aber nochmal iTALC 1.0.13 installiert, einmal als Client auf den einem PC und als Master auf einem anderen PC.
Ich habe den Masterkey exportiertert und bei dem Client Importiert. Ich habe den Key manuell kopiert und den von dem UCS kopiert, aber hat trotzdem nichts funktioniert.

Mit freundlichen Grüßen
weis

Edit: Windows XP ist auf den Client installiert und Win7 auf dem Master


#7

Hallo,

hier bräuchten wir etwas konkretere Informationen:
[ul]
[li] Ist iTALK korrekt auf dem Client installiert (iTALK 1.x)? [/li]
[li] Kann der Name des Client korrekt aufgelöst werden/ist die richtige IP im LDAP hinterlegt?[/li]
[li] Kann der Client vom Schul-DC per “ping” erreicht werden? [/li]
[li] Ist die Windows Firewall deaktiviert bzw. eine Ausnahme für “ica.exe” definiert? [/li]
[li] Ist sichergestellt dass keine andere (VNC-) Software auf dem Client Port 5900 läuft? [/li]
[li] Kann der Client Port 5900 vom Schul-DC erreicht werden (kann z.B. mit dem folgenden Befehl geprüft werden: “nc 5900”)? [/li]
[li] Gibt es Warn-/Fehlermeldungen in der iTALC Logdatei %TEMP%\italc_client.log auf dem Client (z.B.: C:\temp\italc_client.log oder C:\windows\temp\italc_client.log)?[/li][/ul]

Das manuelle Importieren eines Masterkey ist nicht notwendig. Es reicht hier aus, wie im Handbucht beschrieben, den Key vom Schul-DC zu kopieren.
Um sicher zu stellen dass die iTALC Client Installation/Konfiguration nicht durch manuelle Eingriffe bzw. die vorhergegangene Installation von iTALC 2 beeinflusst wurde, könnten Sie die im Handbuch beschriebenen Schritte auf einem zweiten Windows Client wiederholen. Sollte dies nicht möglich sein, würde ich dazu raten, die iTALC Client Installation noch einmal zu wiederholen. Hierbei sollten Sie allerdings sicherstellen dass nach der Deinstallation alle zugehörigen Dateien und Verzeichnisse entfernt wurden.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#8

[quote]Hallo,

hier bräuchten wir etwas konkretere Informationen:
[ul]
[li] Ist iTALK korrekt auf dem Client installiert (iTALK 1.x)? [/quote]
-> Version 1.0.13

-> Der PC bekommt über DHCP zu seiner MAC-Adresse eine Feste IP-Adresse, diese wird korrekt angezeigt und es wird der angemeldete Benutzer angezeigt

-> Ping mit der IP und Ping mit dem Alias Namen funktioniert.

-> Es ist eine Ausnahme für die ica. exe definiert zusätzlich wurde nochmal der Port 5900 freigeschaltet.

-> keine andere VNC Software vorhanden.

-> Ja der Port wird erreicht.

-> Nein es steht nichts in den log Dateien des Clients.

[quote]Das manuelle Importieren eines Masterkey ist nicht notwendig. Es reicht hier aus, wie im Handbucht beschrieben, den Key vom Schul-DC zu kopieren.
Um sicher zu stellen dass die iTALC Client Installation/Konfiguration nicht durch manuelle Eingriffe bzw. die vorhergegangene Installation von iTALC 2 beeinflusst wurde, könnten Sie die im Handbuch beschriebenen Schritte auf einem zweiten Windows Client wiederholen. Sollte dies nicht möglich sein, würde ich dazu raten, die iTALC Client Installation noch einmal zu wiederholen. Hierbei sollten Sie allerdings sicherstellen dass nach der Deinstallation alle zugehörigen Dateien und Verzeichnisse entfernt wurden.[/quote]

Ich habe iTALC nochmal deinstalliert, alle zugehörigen Dateien gelöscht und neu installiert. Den Key wie im Handbuch beschrieben rein kopiert und trotzdem hat es noch nicht funktioniert.
z.Z steht mir leider kein Zweiter Client zur Verfügung auf dem ich das testen könnte.

Hätten Sie noch andere Vorschläge wo das Problem liegen könnte? Oder sollte ich mir erstmal ein 2. Client besorgen zum testen?

Mit freundlichen Grüßen
weis


#9

Hallo,

da Ihrer Beschreibung nach der am Client angemeldete Benutzer bereits in der UMC angezeigt wird, scheint die Kommunikation zwischen Server und Client hier grundsätzlich zu funktionieren.
Könnten Sie kurz beschreiben mit welchen Funktionen Sie derzeit Probleme haben, welche Schritte Sie genau ausführen und welches Resultat Sie erwarten?

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#10

Hallo,

ich melde mich in der UMC als Administrator an und geh auf die Computerraum-Administration. (Auf dem UCS Server)
Der Client ist als Schueler angemeldet und bekommt eine IP vom Univention. (WinXP)
In der Computerraum-Administration sehe ich den Namen des Notebooks, den Angemeldeten Benutzer und die IP des Notebooks.
Ich wähle das Notebook aus (also hinten den Haken setzen) und teste das dann mit Bildschirm sperren oder Benutzer abmelden. Ich erwarte dann das der Bildschirm gesperrt wird (so wie beim iTALC2, da hatte es ja ohne die UMC funktioniert, aber ich würde ja gerne die Management Console benutzen) oder der Benutzer abgemeldet wird.
Wenn ich sage Internet Zugriff sperren, dann wird aus dem Grünen Haken ein Rotes Verbotssymbol, aber der Client hat nach wie vor Internet Zugang.

Mit freundlichen Grüßen
weis


#11

[quote=“Weis”]Hallo,

ich melde mich in der UMC als Administrator an und geh auf die Computerraum-Administration. (Auf dem UCS Server)
Der Client ist als Schueler angemeldet und bekommt eine IP vom Univention. (WinXP)
In der Computerraum-Administration sehe ich den Namen des Notebooks, den Angemeldeten Benutzer und die IP des Notebooks.
Ich wähle das Notebook aus (also hinten den Haken setzen) und teste das dann mit Bildschirm sperren oder Benutzer abmelden. Ich erwarte dann das der Bildschirm gesperrt wird (so wie beim iTALC2, da hatte es ja ohne die UMC funktioniert, aber ich würde ja gerne die Management Console benutzen) oder der Benutzer abgemeldet wird.
Wenn ich sage Internet Zugriff sperren, dann wird aus dem Grünen Haken ein Rotes Verbotssymbol, aber der Client hat nach wie vor Internet Zugang.

Mit freundlichen Grüßen
weis[/quote]

Benutzt der Client auch den Proxy?? Das sperren des Internet läuft nämlich über den Proxy ab.


#12

Nee es wird zur Zeit kein Proxy verwendet. Und wenn verwenden wir den Proxy von unserem Schulrouter.
Geht ja auch darum, dass die Funktionen überhaupt funktionieren und nicht nur das mit dem Internet, aber trotzdem Danke, darauf würde ich vermutlich dann später stoßen.

Mit freundlichen Grüßen
weis


#13

Nee es wird zur Zeit kein Proxy verwendet. Und wenn verwenden wir den Proxy von unserem Schulrouter.
Geht ja auch darum, dass die Funktionen überhaupt funktionieren und nicht nur das mit dem Internet, aber trotzdem Danke, darauf würde ich vermutlich dann später stoßen.

Mit freundlichen Grüßen
weis[/quote]

Wollte damit nur darauf hinweisen, dass es ohne Proxy sowieso nicht funktioniert :)… Warum die restlichen Schalter nicht funktionieren, ist eine andere Frage…

Nur zur Info am Rande: iTalc 1 wird nicht vollständig auf Windows 7 unterstützt, erst iTalc 2, eventuell scheitert es schon hierdran…

Und vorallem, warum willst du unbedingt die Funktionalität des UMC verwenden?? Warum nicht die iTalc Administrationssoftware direkt… Wenn ich diese verwende, habe ich nur zusätzliche Vorteile, aber keine Nachteile…

Und die XML Files für die Clients kann ich auch automatisch generieren lassen, so dass ich diese im iTalc Admin nicht per Hand anlegen muss…


#14

Gedacht ist, das die Lehrer eh in der Management Console sind und das darüber kurz machen und nicht extra ein anderes Programm öffnen müssen. Im Univention ist alles gleich aufgebaut und deswegen kann der Lehrer besser damit arbeiten.
Das ist so die Überlegung und das wir dem Kunden beides anbieten können.

Mit freundlichen Grüßen
weis


#15

Was du benutzt, musst du schlussendlich eh selber wissen, aber ich würd dir trotzdem empfehlen, installiere mal auf 2-3 PCs iTalc2 und einen Admin- Server… Du wirst staunen :)…

Vorallem läuft mit iTalc2 die Windows 7 Untersützung wesentlich besser.


#16

Hallo,

Ein Teil des Konzepts von UCS@school ist es, dass Anwender mit allg. EDV Kenntnissen, über eine einzige Oberfläche alle notwendigen,
für den Unterreicht benötigten Funktionen bedienen können. Ein anderer Teil des UCS Konzeptes sieht vor, dass Schulen mit UCS eine stabile,
gut durchgetestete Betriebs- und Managementplattform vorfinden, um Roll Out sowie Update / Upgrade - Szenarien an 1-n Schulen wirtschaftlich durchführen zu können.

Dies setzt einen verlässlichen Releaseplan voraus und bezieht sich dabei nicht nur auf die Entwicklung von neuen Funktionen,
sondern auch das “Testen” von wichtigen Software-Komponenten.

Daher empfehlen wir mit UCS 2.4 nur italc in Verbindung mit XP wie im Handbuch dokumentiert und nicht italc2

UCS@school in Verbindung mit italc2 wird mit UCS@school 3.0 getestet und freigegeben.
=> wiki.univention.de/index.php?tit … Neuerungen
Erster Meilenstein ist für den 15.03. geplant.

Viele Grüße
Cord Martens


#17

Hallo,

[quote=“Weis”]ich melde mich in der UMC als Administrator an und geh auf die Computerraum-Administration. (Auf dem UCS Server)
Der Client ist als Schueler angemeldet und bekommt eine IP vom Univention. (WinXP)
In der Computerraum-Administration sehe ich den Namen des Notebooks, den Angemeldeten Benutzer und die IP des Notebooks.
Ich wähle das Notebook aus (also hinten den Haken setzen) und teste das dann mit Bildschirm sperren oder Benutzer abmelden. Ich erwarte dann das der Bildschirm gesperrt wird (so wie beim iTALC2, da hatte es ja ohne die UMC funktioniert, aber ich würde ja gerne die Management Console benutzen) oder der Benutzer abgemeldet wird.
Wenn ich sage Internet Zugriff sperren, dann wird aus dem Grünen Haken ein Rotes Verbotssymbol, aber der Client hat nach wie vor Internet Zugang. [/quote]

der Zugriff auf das Internet wird, wie bereits beschrieben, über den Proxy abgebildet und ist daher von iTALC unabhängig.
Um prüfen zu können warum Funktionen wie “Benutzer abmelden” und “Bildschirm speren” nicht greifen, senden Sie uns bitte die iTALC Logdatei des entsprechenden Clients, sowie die Logdateien der Univention Management Console (/var/log/univention/management-console-module.log) vom Schul-DC zu.
Außerdem wären IP-Adressen und Namen der beteiligten Systeme (Client und DC-Slave) sowie der Zeitpunkt interessant zu dem Sie die Tests durchgeführt haben.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#18

Hallo Herr Meybohm,

ich habe es gestern Morgen versucht (29.02.2012 -09:45).

Mo. 27. Feb 2012 - morgens

Mo. 20. Feb 2012 - morgens

Do. 16. Feb 2012 - nachmittags

Am 20.02 habe ich den iTALC neu installiert auf dem Client.

Mit freundlichen Grüßen
weis
Neuer Ordner.7z (105 KB)


#19

Hallo,

aus den Logdateien wird ersichtlich, dass es hier Probleme mit den iTalc Keys gibt:

[quote]Mi 29. Feb 09:26:30 2012: [critical] could not open file c:\italc\keys\public\teacher\key
Mi 29. Feb 09:26:30 2012: [critical] dsaKey::verifySignature( … ): invalid key
Mi 29. Feb 09:26:30 2012: [warning] Jemand (IP:192.168.0.9) hat versucht, auf diesen Computer zuzugreifen, konnte sich jedoch nicht erfolgreich authentifizieren![/quote]

Könnten Sie hier einmal prüfen, ob Sie den Key /etc/italc/keys/public/teacher/key des Schul-DC’s korrekt unterhalb von c:\italc\keys\public\teacher\key auf dem Windows-Client abgelegt haben?
Bitte Sehen Sie für weitere Hinweise auch gern die UCS@School Dokumentation für Administratoren unter dem Kapitel 6 iTALC-Installation auf Windows-Clients.

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen