Anfänger-Probleme, oder PE unter Hyper-V

virtualization
german

#1

Hallo zusammen,

da ich gerne experimentiere und auch gerne verschiedene Dinge kennenlerne habe ich mir recht frisch einen Hyper-V-Server hingestellt.
In diesem wollte ich gerne UCS in der PE-Variante testen.
Nun die Installation klappt auch wohl, aber jetzt habe ich ein Stück virtualisiertes Betriebssystem am Start, mit dem ich nichts anfangen kann. Hier die Symptome

  1. UCS ist nicht im Netz erreichbar (daneben installiertes und gleich konfiguriertes Win-System schon)
  2. Firewall des Hyper-V-Server ist auf any-any-allow gestellt
  3. Anmeldung am UCS (grafisches Login) funktioniert nicht. root darf nicht (a/A)dmin(istrator) mit Root-PW ist angeblich falsch
  4. Wechsel auf eine Text-Konsole geht nicht (ist wahrscheinlich Absicht, oder?) somit auch so kein root-Login dort möglich.

Zusammengefasst: Server ist nicht im Netz und eine Diagnose auf OS-Ebene scheitert am Login. Hab auch die Installation schon wiederholt um Tippfehler auszuschließen… Nichts - gleiches Ergebnis!
Ich vermute dass der Installer die “virtuelle Netzwerkkarte” nicht erkennt. Hat jemand schon Erfahrung in dem Bereich gemacht? Kann ich ihm die Netz-HW irgendwie bei der Installtion von Hand mitgeben?

Tjaja - das kommt dabei raus, wenn man direkt nach erscheinen (Hyper-V-Server) einer Software unbedingt die dollsten Sachen damit machen will :wink:


UCS auf Hyper-V?
#2

[quote=“Nowis”]1. UCS ist nicht im Netz erreichbar (daneben installiertes und gleich konfiguriertes Win-System schon)
[/quote]
Wie so oft - drei Tage rumgehext, einmal aufgeschrieben und schon fällt einem selbst was aus.
Netzwerkkarte aus Hyper-V entfernt. Neue LEGACY-Karte hinzugefügt -> UCS anpingbar…
Am Rest hat sich nichts geändert. Ich mach jetzt mal eine Neuinstallation, vielleicht ist ja aufgrund der NW-Probleme was schief gegangen…