Alten Kernel löschen

german

#1

Hallo zusammen,
wie lösche ich den alten Kernel richtig? Nagios meldet ein Problem mit den freien Platz auf Root.
mit du --max-depth=1 -h /lib/modules/ bekomme ich folgende Ausgabe:

164M /lib/modules/3.16-ucs102-amd64
165M /lib/modules/3.16.0-ucs135-amd64
164M /lib/modules/3.16-ucs109-amd64
492M /lib/modules/

Löschen würde also Platz machen, aber was passiert mit den mit grub?

Thomas


#2

Hallo,

bitte nicht einfach so die Verzeichnisse löschen.

Dazu gibt es die Paketverwaltung.

apt-get remove <Paketname>

Habe jetzt nicht genau im Kopf, wie die Kernel Pakete heißen- die Liste der instllierten Pakete kriegst Du mitdpkg-query -l. Die entsprechenden alten Kernel Pakete raussuchen und mit dem obigen apt-get entfernen. Das macht auch gleich die Einträge bei Grub weg.

/KNEBB


#3

Um das mittelfristig zu automatisieren kann man auch entsprechende UCR-Variablen (update/pruneoldkernel) verteilen - z.B.:

ucr set update40/pruneoldkernel=yes

Dann passiert das beim entsprechenden Update automatisch.


#4

[quote=“knebb”]
Habe jetzt nicht genau im Kopf, wie die Kernel Pakete heißen- die Liste der instllierten Pakete kriegst Du mitdpkg-query -l.[/quote]

root@master:/# dpkg -l linux-image* | grep ^ii ii linux-image-3.16-ucs109-amd64 3.16.5-1.109.201412161258 amd64 Linux 3.16 for 64-bit PCs ii linux-image-3.16-ucs109-amd64-signed 1.0.2-1.5.201412171459 amd64 UCS - Linux kernel (standard) ii linux-image-3.16.0-ucs135-amd64 3.16.7-ckt11-1~bpo70+1.135.201507161851 amd64 Linux 3.16 for 64-bit PCs ii linux-image-3.16.0-ucs135-amd64-signed 1.0.3-2.7.201507171759 amd64 UCS - Linux kernel (standard)


#5

Vielen Dank für die Tipps.
Genau was ich gesucht habe.

Thomas