Aktivieren von Apache Modulen

german

#1

Auf den UCS Systemrollen Domaincontroller Master, Domaincontroller Backup, Domaincontroller Slave, Memberserver und Managed Client wird standardmäßig der Apache Web-Server installiert. Über den Web-Server werden Anwendungen wie das Univention Admin Web-Frontend oder Univention Console bereitgestellt.

Mit Apache werden eine Reihe von Modulen installiert, welche den Fuktionsumfang des Web-Servers erweitern. Mit Apache Modulen können Funktionen wie Benutzerauthentisierung, umfassendes Protokollieren von Zugriffen auf Web-Inhalte, virtuelle Web-Server usw. bereitgestellt werden. Im Auslieferungszustand von UCS Systemen sind allerdings nur die Module aktiviert, welche für die in UCS verwendeten Anwendungen benötigt werden. Die aktivierten Module sind in der Datei /etc/apache/modules aufgeführt. Soll der Apache Web-Server für eigene Zwecke verwendet weden, müssen unter Umständen weitere Module aktiviert werden.

Beispielsweise kann Benutzern die Möglichkeit gegeben werden, in ihrem Home-Verzeichnis ein Verzeichnis public_html anzulegen, auf das über Browser zugegriffen werden soll. Die Home-Verzeichnisse aller Benutzer sind auf einem UCS Domaincontroller Slave angelegt.

Über das Apache-Modul mod_userdir können Home-Verzeichnisse über den Web-Server freigegeben werden. Mit dem Befehl ‘modules-config’ können Apache Module ohne Bearbeiten von Konfigurationsdateien aktiviert und deaktiviert werden. Es können alle Module verwendet werden, für die es unter /usr/lib/apache/1.3/ eine .info-Datei gibt. Der Name der Info-Dateien besteht aus einer dreitstelligen Ordnungszahl, dem Modulnamen und der Endung ‘.info’, z.B. 170mod_userdir.info. Um ein Modul zu aktivieren, muss der folgende Befehl als Benutzer ‘root’ eingegeben werden:

# /usr/sbin/modules-config apache enable mod_userdir

Die Datei /etc/apache/modules wird um einen Eintrag für mod_userdir erweitert.

In der mit UCS installierten Konfiguration des Web-Servers ist bereits eine Einstellung enthalten, welche die Freigabe des Verzeichnisses public_html aus Home-Verzeichnissen erlaubt.

Nach der Aktivierung des Moduls und gegebenenfalls nach Anpassen der Konfiguration muss der Web-Server erneut gestartet werden, damit das Modul geladen wird:

# /etc/init.d/apache restart

Sobald ein Benutzer das Verzeichnis public_html in seinem Home-Verzeichnis angelegt hat, kann er es nun im Web-Browser über die URL 'http://<servername_slave>/~ abrufen.

Die Dokumentation der in Apache 1.3 enthaltenen Module ist unter http://httpd.apache.org/docs/1.3/mod/index.html abrufbar.