Zugriffssteuerung UDM Web

german

#1

Hallo,

über das Webinterface können Benutzer am Master ja ihr Passwort ändern, bzw. Mailweiterleitungen einstellen. Über UCR gibt es ja die Möglichkeit, zu steuern, welche Module z.B. angezeigt werden.

Nun suche ich nach einer Lösung, das die Benutzer zwar das Register zum Passwortändern zur Verfügung haben, nicht aber das für die Maileinstellungen. Noch besser wäre, wenn man steuen könnte, das Abwesenheit vom Register Mail angezeigt, aber der Abschnitt Weiterleitung nicht zur Verfügung steht. Administratoren sollten natürlich alle Register und Abschnitte sehen, also wäre eine benutzerabhängige Steuerung (bzw. Gruppensteuerung) gut.

Gibt es in die Richtung schon eine Lösung?

Geht das mit dem hier beschriebenem: wiki.univention.de/index.php?tit … oy_Manager?

Wenn es mit ucr geht, wie finde ich die Namen für die Register bzw. die Abschnitte oder Attribute?

Vielen Danke schonmal für eine Antwort.

Gruß

Thore Plagemann - bergwerk it


#2

Hallo,

wenn Sie in der Management Console das LDAP-Verzeichnis öffnen und dort im Container “univention/custom attributes” nachsehen, finden Sie eine Reihe von erweiterten Attributen.
Bei Kolab haben Sie dort z.B. “KolabForwardActive” und “KolabForwardAddress”. Im Register “UDM Allgemein” dieser Attribute sollte unter “benötigte Module” “User: Self” stehen.
Wenn Sie das “User: Self” entfernen, steht es den normalen Nutzern nicht mehr zur Verfügung.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke


#3

Vielen Dank Herr Ahrnke,

das ist doch schon eine gute Möglichkeit, einzelne Eigenschaften zu verstecken.

Über das Register “UDM Web” kann man über die Option “In UDM Web nicht anzeigen” einzelne Eigenschaften auch komplett verbergen.

Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit, z.B. den Abschnitt “Weiterleitung” insgesamt für Benutzer verschwinden zu lassen bwz. das Register “Mail”. Hat dazu jemand einen Tip?

Mit besten Grüßen

Thore Plagemann


#4

Hallo,

ich denke, dass wenn für das Register bzw. den Abschnitt alle erweiterten Attribute deaktiviert sind, es/er auch nicht mehr angezeigt wird.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke