Zarafa Altlast. gelöschte Mails tauchen wieder auf

german

#1

Hallo an Alle,
hoffe die Weihnachtstage waren schön und die Galle und Leber sind noch ok ;-).

Habe ein seltsames Problem. Gelöschte alte Mails tauchen wieder auf!

Ich habe 4.1-4 errata366 und Z-Push 2.3.3 in als VM auf einen Qnap am laufen und das Problem, dass in Verbindung mit meinem Samsung S4 es von Zeit zu Zeit vorkommt, dass alte Mails auf dem Samsung S4 auftauchen, obwohl diese schon lange gelöscht sind und in der Weboberfläche von Zarafa und im Outlook auch schon weg waren und dann wieder auftauchen. Wenn das passiert tauchen hunderte gelöschte Mails zur gleichen Zeit im Posteingang wieder auf als wären diese gerade eingegangen (Zeitstempel), diese löschen ich dann mit Outlook wieder.

Es scheint, nach meiner Meinung, etwas mit der Schnittstelle UCS und Z-Push zu tun zu haben, da dieser Problem immer dann auftritt, wenn ich den Server mal abgeschälten hatte und das S4 online ist und synchronisieren möchte, dann tauchen die alten gelöschten Mails auf.

Hat der UCS wie eine Cache Speicher welchen ich mal löschen kann/muss?

Danke im Voraus für einen nützlichen Tipp!


#2

Hallo Dark957,

das klingt in jedem Fall nach einem merkwürdigen Problem.

Hast du noch irgendwelche Skripte (Fetchmail, Offlineimap, o.ä.) laufen, welche Mails bearbeiten? Kannst du einmal einen genauen Zeitablauf zusammenschreiben, ala “Schritt 1, Schritt 2, erwartetes Ergebnis, tatsächliches Ergebnis”? Wann wird der Server heruntergefahren? Zarafa 7.2.4?

Wie sind die Client angebunden (also wie ist z.B. Outlook angebunden)?


#3

Hallo fbartels,
danke Dir für deine Anregung! Ich glaube aber das Problem gefunden zu haben. Hier meine Erklärung:
Ich hole die Email in dem Fall per pop3 von GMX ab und hatte die Option aktiviert “Emails auf Server nicht löschen”. Das ist auch eine ganze Weile gut gegangen aber in letzter Zeit kam es immer wieder zu den genannten Problemen. Ich hatte leider auch nur im WEBAPP von Zarafa geschaut und nicht was tatsächlich im WEBGMX Account los ist :-(. Sorry dafür und danke nochmal für deine Anregung!


#4

Danke fürs Update und gut zu hören, dass die Ursache gefunden wurde.