User kann nicht auf eigenes Home-Verzeichnis zugreifen

Hallo allerseits,
ich habe bei einem User das Problem, dass er von Windows nicht aus auf sein eigenes Home-Verzeichnis zugreifen kann.

Die Gruppenzuordnungen sind die richtigen und identisch mit denen anderer funktionierender User. Auf dem UCS sind die Linuxdateirechte sowie die ACLs gleich zu den Home-Verzeichnissen anderer User, bei denen der Zugriff klappt.

Bei dem besagten User fällt mir aber auf, dass die RID (relative ID) identisch zu der POSIX Benutzer-ID ist. Bei allen anderen Usern sind die beiden IDs unterschiedlich. Ich befürchte, dass bei diesem User-Konto die RID versehentlich überschrieben wurde.

Da das Problem schon seit unzähligen Monden auftritt, gibt es keine Sicherung eines Zustands, wo die Welt noch in Ordnung war. Kann man aber trotzdem den ursprünglichen Wert des Feldes RID herausfinden und dann zurückschreiben?

(Nicht, dass der Aufwand das Konto zu löschen und neuanzulegen, besonders groß wäre. Aber interessieren tät mich eine Lösung schon.)

Gruß,
Peter