Univention Corporate Server 3.0-1 veröffentlicht

german
announcement

#1

Mit UCS 3.0-1 steht die erste Aktualisierung von UCS 3.0 zur Verfügung. Diese umfasst diverse Detailverbesserungen, Fehlerbehebungen und Neuerungen. Zahlreiche Verbesserungen betreffen Univention System Setup und den UCS Appliance-Modus zur nachträglichen webbasierten Konfiguration von Univention Corporate Server, insbesondere in Cloud-Szenarien.

Auszug aus der Liste der Änderungen:[ul]
[li] Das Update-Modul unterstützt Errata-Updates für Komponenten.[/li]
[li] Aus der Standard-Grub2-Konfiguration wird nun automatisch eine Konfigurationsdatei im Grub1-Format erzeugt. Dies erleichtert die Installation von UCS bei Xen-basierten Cloud-Anbietern, bei denen eine alte Version von PyGrub zum Einsatz kommt (z.B. Amazon EC2).[/li]
[li] Die Samba 4-Integration wurde verbessert, indem die Verwaltung von Benutzern und Computern in den Active Directory-Interfaces nun auf allen Samba 4-Domänencontrollern erfolgen kann. Die Performance des Univention S4 Connectors und des Univention AD Connectors wurde verbessert.[/li]
[li] Univention System Setup wurde in Usability und Funktion verbessert, insbesondere wenn UCS im Appliance-Modus zur späteren Konfiguration installiert wurde. So können im Appliance-Modus Systemrolle und Domäne des Systems nach der Installation geändert werden. Damit wird insbesondere das Deployment von UCS in Cloud-Infrastrukturen vereinfacht.[/li]
[li] Die Lizenzzählung wurde gelockert, um z. B. den Einsatz des UCS-Verzeichnisdienst als LDAP-Addressbuch für Groupware-Lösungen zu vereinfachen: Für Benutzer, die nur über die Eigenschaften “Mail-Konto” und “Persönliche Informationen” verfügen, ist keine Lizenzierung mehr nötig.[/li]
[li] Update auf Debian Squeeze 6.0.4.[/li][/ul]
Eine vollständige Liste der Änderungen sowie ausführliche Informationen sind in den Release-Notes enthalten.

Das Update kann unter Verwendung des Online-Repository entweder per UCS management system mit dem Modul “Online Updates” oder über die Kommandozeile mit dem Befehl “univention-upgrade” eingespielt werden. Weitere Update-Möglichkeiten sind im UCS-Handbuch in Kapitel 7.5.4 beschrieben.


#2