Univention Corporate Server 2.4-4 veröffentlicht

german
announcement

#1

Mit UCS 2.4-4 steht die vierte Aktualisierung von UCS 2.4 zur Verfügung. Diese umfasst diverse Detailverbesserungen, Fehlerbehebungen und Neuerungen. UCS 2.4-4 ist die Voraussetzung zum Update von UCS 2.4 auf UCS 3.0. Des Weiteren ermöglicht UCS 2.4-4 den Mischbetrieb von UCS 2.4 und UCS 3.0.

[ul]
[li] Zur Performanceverbesserung virtualisierter Microsoft Windows Systeme in Verbindung mit Xen-Hypervisor werden signierte GPLPV-Treiber ausgeliefert.[/li]
[li] Zur Performanceverbesserung virtualisierter Microsoft Windows Systeme mit KVM-Hypervisor werden die virtio-Treiber ausgeliefert.[/li]
[li] Virtuelle Maschinen auf einem nicht erreichbaren Virtualisierungsserver werden in UCS Virtual Machine (UVMM) angezeigt, so dass sie auf einen anderen Virtualisierungsserver migriert und weiter betrieben werden können.[/li]
[li] UCS 3.0 kann als Gastsystem auf UCS 2.4 mit Xen gestartet werden. Eine Virtualisierung von UCS 3.0 auf UCS 2.4 mit KVM ist bereits möglich.[/li]
[li] OpenJDK wird als maintained ausgeliefert. Die Oracle Java Pakete können wegen der geänderten Lizenzierung von Oracle nicht mehr mit ausgeliefert werden.[/li][/ul]
Eine vollständige Liste der Änderungen sowie ausführliche Informationen sind im Changelog enthalten.

Das Update kann unter Verwendung des Online-Repository entweder per Univention Management Console (UMC) mit dem Modul “Online Updates” oder über die Kommandozeile mit dem Befehl “univention-updater net” eingespielt werden. Lokale Repositories werden mit dem Befehl “univention-repository-update net” aktualisiert. Weitere Update-Möglichkeiten sind im UCS-Handbuch in Kapitel 11 beschrieben.


#2