UMC hängt nach Anmeldung[solved]


#1

Hallo UCS-Team,

ich habe heute eine VM aufgesetzt, läuft auch wunderbar. Nach dem Starten der VM habe ich natürlich keine Netzwerkverbindung, mein UCS zeigt keine br0-Schnittstelle an. Mit NAT funktionierte es. Kann ich aber nicht gebrauchen, denn meine VM benötigt 1. Netzverbindung, 2. zwei eth-Schnittstellen mit jeweils einer IP4-Adresse belegt, die im Netzwerk erreicht werden sollte (192.168.2.130 + .131). Nach mehreren Versuchen, Recherche und Testen vorgeschlagener Lösungen hier im Forum und im restlichen Netz stehe ich nun vor dem Problem, dass ich die UMC zwar erreiche (unter 192.168.2.54) und mich ganz normal anmelden kann. Gebe ich meine Anmeldedaten ein, passiert nichts mehr. ist das einzige was zu sehen ist.
Über ssh + Benutzername + IP-Adresse komme ich auf den Server. Dort habe ich unter ip addr folgendes stehen:

1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN group default 
    link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
    inet 127.0.0.1/8 scope host lo
       valid_lft forever preferred_lft forever
    inet6 ::1/128 scope host 
       valid_lft forever preferred_lft forever
2: eth0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc mq state UP group default qlen 1000
    link/ether 90:1b:0e:ac:3b:c0 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet 192.168.2.54/24 brd 192.168.2.255 scope global eth0
       valid_lft forever preferred_lft forever
    inet6 fe80::921b:eff:feac:3bc0/64 scope link 
       valid_lft forever preferred_lft forever
3: eth1: <BROADCAST,MULTICAST> mtu 1500 qdisc noop state DOWN group default qlen 1000
    link/ether 90:1b:0e:ac:7d:08 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
4: virbr0: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc noqueue state DOWN group default 
    link/ether 52:54:00:32:de:32 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet 192.168.122.1/24 brd 192.168.122.255 scope global virbr0
       valid_lft forever preferred_lft forever
5: virbr0-nic: <BROADCAST,MULTICAST> mtu 1500 qdisc pfifo_fast master virbr0 state DOWN group default qlen 500
    link/ether 52:54:00:32:de:32 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
6: docker0: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc noqueue state DOWN group default 
    link/ether 02:42:86:36:76:46 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet 172.17.42.1/16 scope global docker0
       valid_lft forever preferred_lft forever

Keine Ahnung warum er virbr0 und docker0 erstellt hat, ohne dass ich etwas derartiges implementiert habe.
Hauptproblem ist also zur Zeit, dass ich nicht auf die UMC komme, lediglich per SSH Zugriff habe und nicht weiß, was ich hier einstellen könnte um das Problem zu beheben. Versucht habe ich bisher Neustart des Servers und Neustart der UMC-Server + Web-Server -> kein Erfolg.

Bitte um Hilfe!
Gruß Ben


#2

Hallo @bzybn,

was steht denn im ‘/var/log/univention/join.log’ ?

Laufen die Dienste

  • univention-management-console-server
  • univention-management-console-web-server

ggf. mal, gefolgt von Apache2, neu starten


#3

Hallo @stoeckigt,

danke für die Schnelle Reaktion! Hab das Problem lösen können, ich vermute letzten Endes lag es doch an der falschen Interface Config, hab die IP geändert, neu gestartet und dann funktionierte es wieder.


#4

Hallo,

kurz zur Ergänzung: Bei einem UCS Master die IP-Adresse zu ändern geht natürlich, aber ich muss immer darauf achten, dass die Einträge im LDAP bzgl. der DNS-Informationen (insbesondere A und PTR Record für den UCS Master inkl. dem Alias ucs-sso) ebenfalls angepasst werden.