UCS + OX mehrere Mail Accounts für einen Benutzer

german

#1

Hallo,

ich habe ein UCS mit OX aufgesetzt. Das System läuft auch wunderbar und mir gefällt die UCS Benutzeroberfläche sehr gut. Dazu habe ich ein paar Fragen:

Kann man mehrere unabhängige Mail Accounts (keine Aliase oder Forwardings) für einen Ldap User erstellen?
Ist es möglich sich bei der OX App mit der E-Mailadresse zu authentifizieren anstatt mit dem Ldap User?
Wie kann man Mailing Listen innerhalb der selbst verwalteten Mail Domänen erstellen?

Ich bin über jeden Hinweis dankbar!

Grüße
drieschel


#2

Hallo,

Das ist m.E. im aktuellen Konzept nicht vorgesehen.

Die Anfrage kam schon in Login mit E-Mail ermöglichen. Offensichtlich besteht Bedarf für diese Funktionalität. Bitte beim Hersteller anfragen.

In der Management Console gibt es unter “Domäne” ein Modul “OX E-Mail”. Dort können auch Mailinglisten erstellt werden.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke


#3

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Wäre das auch über Gruppen lösbar? Wenn ich es richtig gesehen habe, kann einer Gruppe eine Mailadresse zugewiesen werden. Das hätte den Vorteil, dass man beim Anlegen eines Users, denselbigen direkt in die entsprechenden (Mailing List) Gruppen packen kann.


#4

Hallo,

in Gruppen können nur Mitglieder aufgenommen werden, die im UCS-LDAP bekannt sind.
Bei Mailinglisten kann man auch externe Adressen hinzufügen.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke


#5

Ich habe da noch eine Frage zu UCS + OX: Was sind “OX Ressourcen”? Kann eine Ressource anlegen und sie einem “System” Benutzer zuweisen. Habe aber keinen Schimmer was man damit machen kann.

Viele Grüße
drieschel


#6

Hallo,

ich hatte ja gehofft, zur Erklätung der Ressourcen einfach mal einen Link setzen zu können, finde aber auch adhoc nichts. Auch in der Nutzerdoku von Open-Xchange.

Im Groupwarekontext bezeichnet eine Ressource irgendetwas Dingliches was zur Planung eines Termines sinnvoll ist: Besprechungsräume, Technik (Beamer, Laptop, etc.) oder ein Auto aus dem Fuhrpark.
Für diese Resourcen kann in manchen Lösungen ein Verwalter bestimmt werden, der dann entscheiden kann, ob der Anfragende die Ressource nutzen darf.
Üblich ist z.T. auch, dass Buchungsrichtlinien zur automatisierten Verarbeitung definiert werden können. Also “annehmen, wenn keine Kollision” und “ablehnen, wenn belegt”. Das hab ich auf Anhieb im OX aber nicht gesehen.

Im privaten Umfeld ist der Sinn von Ressourcen eher fraglich. Ich hab am Sonntag einen Termin “Kaffee trinken, Kuchen essen” an meine Familie geschickt und mal zum Spaß eine Ressource “Küchentisch” angegeben.
Zum Termin war ich erstmal allein am Tisch und musste rufen…

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke