UCS master und slaves identifizieren

german

#1

Hallo,

hab vor kurzem in einer Firma angefangen, die UCS im Einsatz hat.
Gibt es eine Möglichkeit, den UCS master und die slaves zu identifizieren? (list slaves/backup) oder etwas in der Art?
Vielen Dank im Voraus!
Pula


#2

Am einfachsten für jemanden, der sich nicht einloggen kann, wird die
Identifizierung über die Informationen im DNS sein.
Im debian Paket dnsutils steckt das wundervolle tool dig.

Wenn du dem deine UCS-Doman (hier domain.tld) vorwirfst, dann
bekommst du unter ANSWER SECTION den Master und den/die Backupserver
gelistet (hier die 192.168.0.2 und 192.168.0.3), in der
AUTHORITY SECTION stehen dann auch die Slave Server. Member Server
werden nicht auftauchen.

Hier ein Beispiel:

$ dig domain.tld

; <<>> DiG 9.10.3-P4-Debian <<>> domain.tld
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 61612
;; flags: qr aa rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 2, AUTHORITY: 4, ADDITIONAL: 5

;; OPT PSEUDOSECTION:
; EDNS: version: 0, flags:; udp: 4096
;; QUESTION SECTION:
;domain.tld.			IN	A

;; ANSWER SECTION:
domain.tld.		900	IN	A	192.168.0.2
domain.tld.		900	IN	A	192.168.0.3

;; AUTHORITY SECTION:
domain.tld.		900	IN	NS	master.domain.tld.
domain.tld.		900	IN	NS	slave-dmz.domain.tld.
domain.tld.		900	IN	NS	slave.domain.tld.
domain.tld.		900	IN	NS	backup.domain.tld.

hth
/thorsten