UCS console: Baseconfig Einstellungen - Dienste neustarten

german

#1

Hallo,
auf der Console unter Baseconfig - All gibt es “dnsforwarder1”, “dnsforwarder1” und “dnsforwarder3”. Wenn man aber unter Baseconfig - Netzwerk nachschaut gibt es ein Feld vorher auch noch “dnsforwarder”.
Dort habe ich zuerst die entsprechende IP-Adresse eingetragen - aber ohne Erfolg. Erst nach Eintrag in “dnsforwarder1” und explizitem Neustart des Dienstes bind9proxy (da wußte ich erst nicht genau welche Dienste alle neu gestartet werden müssen) hat die Namensauflösung funktioniert.

Welchen Zweck hat das Feld “dnsforwarder” unter Netzwerk?
Man weiß leider auch nie welche Werte (Text, Bool, …) für ein Feld zulässig/erforderlich sind. Vielleicht könnte man das unter /etc/univention/templates/info hinterlegen?
Es wäre auch eine große Erleichterung, wenn nach Änderung der baseconfig, die davon abhängigen Dienste automatisch neugestartet würden, oder der Anwender die entsprechenden Dienste auf Nachfrage neu starten lassen könnte.
Ich hatte nämlich erst mal keine Ahnung welche Dienste von eine Änderung von “dnsforwarderX” betroffen sein könnten.

Gerade als newbie (wie ich) wäre man, glaube ich, für solche Hilfen sehr dankbar.

Viele Grüsse,
Bettina Stadick


#2

[quote=“bstadick”]Hallo,
auf der Console unter Baseconfig - All gibt es “dnsforwarder1”, “dnsforwarder1” und “dnsforwarder3”. Wenn man aber unter Baseconfig - Netzwerk nachschaut gibt es ein Feld vorher auch noch “dnsforwarder”.
[/quote]

Vielen Dank für den Hinweis. Hierbei handelt es sich um eine fehlerhafte Registrierung in Univention Console. Diese Variable wird nicht ausgewertet, sondern es werden nur die Variablen dns/forwarder1, dns/forwarder2 und dns/forwarder3 genutzt.

[quote=“bstadick”]Erst nach Eintrag in “dnsforwarder1” und explizitem Neustart des Dienstes bind9proxy (da wußte ich erst nicht genau welche Dienste alle neu gestartet werden müssen) hat die Namensauflösung funktioniert.
[/quote]

Wenn Sie eine Baseconfig-Variable setzen werden immer die veränderten Konfigurationsdateien ausgegeben. Anhand dieser Information kann man in den meisten Fällen erkennen welche Dienste betroffen sind. Zur Zeit gibt es dort noch keine weitere Möglichkeit dies zu ermitteln.

Es ist beabsichtet, dass Dienste nach der Änderung von Baseconfig-Variablen nicht neu gestartet werden. Das ist aus Sicherheitsgründen so, damit Variablen jeder Zeit verändert werden können, aber die Dienste erst neugestartet werden, wenn dies vom Administrator gewünscht wird.

Ab UCS 2.0 gibt es ein neues Interface für Univention Baseconfig, dass beispielsweise für Variablen Beschreibungen mitbringt, so dass die Bedeutung einer Variable verständlicher ist.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Büsching