UCS 3.2 Installation Probleme

german

#1

Hallo,
ich habe mir das aktuelle Iso-Image von UCS 3.2 runtergeladen und auf DVD gebrannt. Ich möchte jetzt installieren, und zwar unter Virtualbox. Die Installation läuft durch, aber am Ende der Installation kommt folgende Fehlermeldung :

Es sind Probleme während der Installation aufgetreten!
Bitte lesen Sie die folgenden Fehlermeldungen sorgfältig.
Im Zweifelsfall kann eine Neuinstallation notwendig sein.

Installation error:
User Administrator was not created.
Installation error:
User Administrator is not member of “Domain Admins” group.
Installation warning:
This system has not been joined yet! If no other problem occurred, reboot and run script /usr/share/univention-join/check_join_status for further investigation.

Ich kann mich dann als root an der Konsole anmelden, sehe dort auch viele Verzeichnisse, komme aber leider von da nicht mehr weiter. Ich habe das Vorgehen auf mehreren Rechnern unter Win_7 und Ubuntu durchgeführt, immer das gleiche Ergebnis. Davor hatte ich direkt (ohne Virtualbox) auf einem HP-Rechner installiert und da gab es keine Probleme, der UCS lief…

Meine Frage: Kann man so eine Installation “noch retten”, oder muss neu installiert werden? Wie wäre das weitere Vorgehen?

Danke.


#2

Hallo,

bitte prüfen Sie zunächst, ob Sie wirklich ein 3.2-2 ISO verwenden. Für eine weitere Reproduktion wäre es dann grundsätzlich wichtig, zu wissen, welche der 3 Varianten (i386, amd64, UEFI-amd64) verwendet wurde.

In /var/log/univention/installation.log und im join.log im selben Verzeichnis findet man grundlegende Informationen, was schief gegangen ist.

Ansonsten wird es an dieser Stelle pragmatischer sein, eine Neuinstallation zu versuchen.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke


#3

Werter Herr Ahrnke,
ich habe mir Ihren Input zu Herzen genommen und sicherheitshalber nochmal ein Image gebrannt (und entsprechend beschriftet, 3.2-2 amd64). Heute Morgen hat es dann gut geklappt. Evtl. lag es tatsächlich an dem fehlerhaft gebrannten Image. Übrigens war ich in der Support-Database auf einen Artikel gestossen, wo das Vorgehen bei einer fehlgeschlagenen Installation beschrieben wurde, aber da hatte ich die Maschine leider schon wieder gelöscht :frowning:

(Informationen bei einer fehlgeschlagenen UCS Installation sammeln (sdb.univention.de/content/2/146/ … mmeln.html)

Super, danke. VG, NG.


#4

Hallo zusammen!

Ich habe ebenfalls Probleme UCS auf der Festplatte eines (jedoch nicht virtuellen) Rechners zu installieren. Dieser hat folgende Komponenten:

Arbeitsspeicher: 2 GB DDR II RAM
CPU: Intel Core 2 Quad @ 2,33 GHz
Festplatte: 1 TB

Ich habe bei der Installation schon mehrere Software-Paketvariationen ausprobiert, für die Partitionierung habe ich jeweils die automatische verwendet. Nach Abschluss des Installationsassistenten und der sehr zügig durchlaufenden Installation bekomme ich immer die folgenden Fehlermeldungen:

Installation error:
Could not chroot to /instmnt.
Installation error: Not all software packages were correctly installed.
Installation error:
User Administrator was not created.
Installation error:
User Administrator is not member of “Domain Admins” group.
Installation warning:
This system has not been joined yet! If no other problem occurred, reboot and run script /usr/share/univention-join/check_join_status for further investigation.

Ich hoffe hier Hilfestellung oder zumindest einen Problemlösungsidee zu bekommen. Vielen Dank für die Bemühungen!

Mit freundlichen Grüßen

interex64


#5

Hallo,

das sieht ziemlich eindeutig nach einem korrupten Installationsmedium aus. Haben Sie schon die MD5-Summe verglichen?
ISO’s und MD5-Summen finden Sie unter download.software-univention.de

Mit freundlichen Grüßen,
Tim Petersen


#6

Hallo,
ich hatte ja auch schon geschrieben, meine Probleme hatten sich nach der Erstellung eines sauberen Installationsmediums in Luft aufgelöst… Wenn die Installation “sehr schnell durchläuft” macht mich das stutzig, denn die braucht schon so 30-45 Minuten (gefühlt, nicht gestoppt). Meine Hinweise dazu: unbedingt 64-bit nehmen, die zusätzliche Software kann man später noch alles installieren, nur die Systemrolle sollte schon geplant oder ausgewählt sein (als erstes ein Master), die automatische Partitionierung ist okay, Updates kann man sich auch nach der erfolgreichen Installation ziehen. Eventuell in die Installations-Logfiles (siehe weiter oben…) schauen.

VG, NG.