Outlook Umzug auf neuen UCS/Zarafa Server

mail
german

#1

Hallo,

ich habe privat ein UCS-System, auf dem ich meine Vereinsmails (über einen SMTP-Relay/Smarthost) verwalte. Ich greife über Web, Outlook 2010 und Nine (via Z-Push) auf Mails, Kontakte und Kalender zu. Jetzt muss ich einen neuen Server aufsetzen und möchte das ganze Geraffel möglichst ‘schmerzfrei’ umziehen.

Ich wollte Outlook umstellen, dass es die Nachrichten etc. lokal in einem PST speichert, anschliessend den neuen Server in denKonto-Optionen einstellen und wieder auf ‘am Server speichern’ zurück stellen. Bekomme ich damit alles relevante umgezogen?

Danke und Gruß
Andreas


#2

Hallo Andreas,

falls der bestehende Server bereits ein Zarafa-Server ist, würde ich Dir das Zarafa Migration Tool (Anleitung siehe http://wiki.zarafa.com//images/b/bf/ZCP-Migration-tool-manual.pdf) ans Herz legen.
Habe damit ebenfalls bereits eine Migration (Ubuntu mit Zarafa zu UCS mit Zarafa) durchgeführt, was absolut schmerzfrei war.

Gruß

Lothar


#3

Hallo Lothar,

ich hatte nur ein OL 2003 und einen XP-Rechner zur Hand. Damit konnte das Migration-Tool keine Verbindung zum Zarafa herstellen. Irgendwelche Probleme mit Benutzer/Passwort. Da es nur um ein Postfach geht, hatte ich keine übermäßige Lust dem Fehler nachzuspüren. Das PST konnte sowohl mit dem 2003er als auch (ein paar Tage später) mit dem 2010er OL problemlos exportiert werden.

Osterliche Grüße
Andreas


#4

@Lothar

[quote=“LRMedia”]…
Habe damit ebenfalls bereits eine Migration (Ubuntu mit Zarafa zu UCS mit Zarafa) durchgeführt, was absolut schmerzfrei war.
[/quote]

Darf ich fragen wie du das gemacht hast und welche Vor- und Nacharbeiten du noch hattest? Ich bin gerade dabei einen kompletten Domäenenumzug von Zentyal nach UCS zu planen. Mein Kunde hat schon Zarafa als Mailserver aber eben nicht auf einem UCS Server

Wäre nett, wenn es dir möglich wäre, mir noch ein paar Tipps dazu geben zu können

LG
Michael


#5

Hallo Michael.

Ich habe auch testweise die Domain von Zentyal nach UCS umgezogen.
Das Tool Domain Migration hat zwar einen Fehler am Ende gegeben, aber Domain, Benutzer und Computer waren da.
Wenn ich mich recht erinnere musste ich die Rechte neu setzen. Das war es. Sehr schmerzfrei.
Aus meinen Erinnerungen:

  • Zentyal = IP geändert
  • UCS installiert auf die jetzt freie IP
  • Dann Migration angeschmissen
  • 10 Benutzer, unter 5 Minuten
    Dann habe ich einen PC testweise mal hochgefahren und konnte sich sofort in der Domain anmelden.
    Das aber nur aus meinen Erinnerungen… ich muss ja nichts über Datensichrung, usw. sagen.

Zarafa:
Das kommt auf die jeweiligen Versionen an und auf die Anzahl der Zarafa-User um die es geht.

PST exportieren und importieren
Vorteil: Absolut sauberes, neues Zarafa. Funktioniert zu fast 100%.
Nachteil: Zeit

Zarafa-Brick-Level-Backup
Vorteil: Alle Benutzer im Rutsch sichern (ich mache Public immer als PST EXTRA!) das spart Zeit. Dann in ein neues, Sauberes Zarafa restore.
Nachteil: Die Rechte der Benutzer müssen wieder gesetzt werden (wie bei PST).
Sichern:

zarafa-backup -a -o /var/backups/zarafa_brick/

Restore:

[code]/usr/share/zarafa-backup/full-restore.sh mmuster mmuster

oder, so würde man den Store von mmuster zu hmueller zurück sichern

/usr/share/zarafa-backup/full-restore.sh mmustermann hmueller[/code]


SQL und Anlagen übernehmen

Vorteil: Es werden auch die Rechte, Freigaben, usw. mit übertragen
Nachteil: kostet oft Zeit bei der Nacharbeit

  • SQL Dump (Beispielweise von Zarafa 7.1.x nach 7.1.x)
  • Verzeichnisse + Anlagen sichern (Rechte mitsichern)
  • und dann das Ganze zurück.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Grüße, Quickly