Kolab fetchmail smarthost

german

#1

Guten Tag!

Ich habe nach Kolab fetchmail installiert und eingestellt. dennoch kommt keine mail an. Es gibt hier schon einen thread, den ich so verstehe, daß man im postfix main.cf z.B mydomain=127.0.0.1 einstellen sollte u.s.w

Ich hab Kolab schon auf Centosservern in Betrieb und kann grundsätzlich mit postfix und smarthosts umgehen.

Nun gefällt mir aber die elegante UCS Oberfläche sehr und ich frage mich, ob Ich die Einstellung mit der ich Postfix für smarthost in/out in Zaum bekomme (main.cf, canonical u.s.w) nicht auch in der UCS Oberfläche finde?

Oder muß/soll ich noch händisch die Konfigurationsdateien editieren?


#2

Hallo,

was genau heißt “es kommen keine Mails an”? Auf dem UCS System oder bei anderen Empfängern, wenn verschickt vom UCS?

Ist eine Domäne wie in docs.software-univention.de/hand … l::general beschrieben konfiguriert worden und hat ein Benutzer die gewünschte Adresse als primäre Emailadresse?

Zum Versenden mit Smarthost / Relay steht hier die Anleitung: docs.software-univention.de/hand … fig::relay


#3

Guten Tag!

Danke für die Antwort.
Ich habe nur mails an ein (dafür eingerichtetes) emailkonto auf einen externen mailserver(strato) geschickt, die ich als externe emailadresse fur einen Testbenutzer angelegt nachdem ich die Dienste freigeschaltet habe. Dieser hat auch eine primäre emailadresse in der Form xxxxx.yyyyy.dyndns.org Sie kommen nicht in roundcube an.

Ihr Hinweis auf das Handbuch ist sehr wichtig für mich - das drucke ich mir jetzt erst mal aus und lese es gut durch.


#4

Ich bin mir nicht sicher, ob ich verstehe was Sie erreichen wollen. Wenn Sie Ihr Szenario beschreiben, kann ich mir das besser vorstellen.

Ein übliches Szenario ist: Ihre Benutzer verwenden als primäre Emailadressen die, die sie auf Ihrer Webseite veröffentlichen (zB daniel@firma.de).
Wenn Mails für die Domäne firma.de auf Stratos Mailserver ankommen, können Sie sie mit fetchmail abholen und in den UCS-Mailserver einspielen. Wenn Ihre User Mails untereinander verschicken, werden Sie den UCS-Server nicht verlassen, da er sich ja für die Domäne zuständig fühlt. Wenn sie Mails an andere Domänen schicken, werden sie über den Relay/Smarthost (vermutlich auch Strato?) verschickt.
Dieses Szenario ist in UCS ohne Anfassen von Konfigurationsdateien (außer der Passwortdatei für das Relay) zu erreichen.

Zum Testen empfehle ich “swaks” zu verwenden, /var/log/mail.log zu lesen und wenn Dovecot verwendet wird auch /var/log/dovecot.log. Ist Dovecot oder Cyrus installiert?


#5

ldapsearch.txt (281 Bytes)
listener.log (106 KB)Guten Tag!

Ja, es geht um das übliche Szenario. Ich bin noch beim Abholen von post.
Ich habe gerade topic [url]UCS 3.0-2 (c't) / Mail-Home-Server Liste leer]
gelesen un habe u.U ein ähnliches Problem.
Das sind entsprechende Meldungen im /var/log/univention/listener.log

als Information ist u.U nützlich, daß beim Installieren von fetchmail (zu kurz zum exakt notieren),
eine Meldung auftauchte die in etwa lautete “kein paket gefunden, das zu ldap-kolab3.acl passt”

Hätte ich z.B Postfix extra installieren müssen? Ich habe nur Kolab installiert in der Annahme, das löst
seine Anforderungen auf? in ps -eal | grep postfix taucht es nicht auf.


#6

Hallo!

Ich glaube, ich habe verstanden. daß ich da noch mindestens einen mailserver und u.U MTA installieren muß.


#7

Hallo!

Ich komm da nicht klar. Ich habe Kolab und Fetchmail wieder deinstalliert, weil ja bei der Installation von fetchmail eine seltsame Meldung war
( die in etwa lautete “kein paket gefunden, das zu ldap-kolab3.acl passt” ) und in den logs stand, daß kein mailserver existierte.

Dann hab ich den univention-mail-server aus dem appcenter installiert (postfix und dovecot) und danach Fetchmail. Dabei kam diese Meldung nicht mehr.

Dann habe ich versucht Kolab wieder zu installieren aber davor soll ich wieder univention-mail-server deinstallieren.

Was muß ich denn nun ausgehend von einem (fast jungfräulichem) System in welcher Reihenfolge installieren, daß Kolab mit fetchmail funktioniert.


#8

Die Kolab-App bringt die meisten Pakete der Mailserver-App direkt als eigene Abhängigkeit mit und konfiguriert sie selbst. Möglicherweise funktionieren dann einige Dinge aus der offiziellen UCS-Dokumentation nicht mehr so wie dort beschrieben.

Kolab benutzt als IMAP-Server Cyrus und nicht Dovecot, welches sich jetzt aber nach der Installation der UCS-Mailserver-App noch auf Ihrem System befindet. Folgendes sollte nun klappen:

  1. Falls Kolab noch installiert ist, Cyrus installieren:
apt-get install cyrus-imapd
  1. Dovecot(reste) deinstallieren:
apt-get remove $(dpkg -l 'dovecot*' | egrep '^i' | cut -f3 -d ' ')
  1. Falls Kolab nicht mehr installiert ist, nun Kolab installieren
  2. Nun Fetchmail installieren

Wenn es Probleme gibt, bitte die Datei /var/log/univention/management-console-module-appcenter.log anhängen.


#9

Hallo!

Ich hab eine Sicherung eingespielt und ziemlich geradlinig erst einmal kolab installiert, dann fetchmail.
Dabei ist z.B univention-modul-postfix entfern aber kolab-mta und kolab-imap (cyrus) installiert worden.
Ich glaube mein problem mit fetchmail ist viel simpler. Es scheint so, daß post nur im intranet zugestellt wird.
(was ja normal auch erst mal so ist, wenn man postfix installiert)

Anbei ein Ausschnitt von mail.log

daranliegtswohl.txt (1.44 KB)Hallo!

Eigentlich habe ich vermutet, daß bei Neuanlage eines Nutzers und Zuordnung eines externen Mailservers das dann passend eingestellt wird
in z.B mydestination and virtual_mailbox_domains

Falls nicht muß ich wohl scharf nachdenken, wie ich das unter Centos genacht habe und händisch die konfigurationsdateien anpassen?


#10

Hallo!

Habe gerade einen Artikel im wiki.univention.de entdeckt, der “Mailrelay unter UCS 3” beschreibt.
Ich denke, damit komme ich erst einmal weiter.
Ich hoffe, daß man das auf ucs4 mit kolab übertragen kann.


#11

Guten Tag!

Ich habe nun http://wiki.univention.de/index.php?title=Mailrelay_unter_UCS studiert und eingerichtet.
da kann ich nun zum Benutzer externe mailadressen in der Oberfläche setzen.

Wenn ich nun aber Kolab draufspielen will, muß ich erst wieder univention-mail-server deinstallieren.
Dann schaffe ich es aber nicht mich an Kolab als Benutzer anzumelden, auch wenn ich die neu anlege.

Mir erscheint das so, daß das nicht kompatibel ist und ich, falls ich mit Kolab arbeiten will postfix komplett in der /etc/postfix
einstellen muß und die Einstellungen der externen Mailserver am Benutzer, die mit “mailrelay” draufgekommen sind wohl nicht
funktionieren ???