GPO Sysvol bearbeiten

german

#1

Hallo Gemeinde

Wenn ich versuche mittels GPO Editor (Domain) auf einem aktuellen UCS Server (mit Takeover aus SBS2008 übernommen) versuche
die Daten zu bearbeiten, bekomme ich im Toolfenster GP Editor die Meldung, dass die Berechtigungen nicht passen auf dem Sysvolume
und die Frage, ob diese angepasst werden sollen???

Kennt jemand das Verhalten??

Danke für das Feedback

NACHTRAG:
Melde ich mich mit dem “original” Administratorkonto an, ist die GPO zu bearbeiten.
Nun ist es ja aber so, dass bei einem Windows Server ab 2008 dieses Konto nach der Installation deaktiviert ist, standardmäßig.
Natürlich habe ich das Konto aktiviert vor dem Takeover. Nur ist man(n) sich gewöhnt, mit dem zusätzlichen Admin-Konto zu arbeiten
zumal dieses auch auf allen PC´s im Netz zur administrativen Arbeit verwendet wird. Ich finde den Hintergrund auch nicht so schlecht,
dass das Administratorkonto so ausgenommen wurde. Ist ja wie bei root auch auf UNIX.


#2

Hallo,

jedes Mitglied der Gruppe “Domain Admins” sollte die GPOs bearbeiten können. Wenn GPMC feststellt dass die Berechtigungen nicht in Ordnung sind, spricht aber auch nichts dagegen diese korrigieren zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm


#3

[quote=“Meybohm”]Hallo,

jedes Mitglied der Gruppe “Domain Admins” sollte die GPOs bearbeiten können. Wenn GPMC feststellt dass die Berechtigungen nicht in Ordnung sind, spricht aber auch nichts dagegen diese korrigieren zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Janis Meybohm[/quote]

Guten Tag Herr Meybohm,

dann wage ich es und sehe mir an was passiert.
Ich denke, es wäre auch von Vorteil, da es ja SBS2008 GPOs sind, mit zu viel “Müll”
diese Komplet zu Schweißen und neue anzulegen. Zur Zeit werden nämlich getätigte Veränderungen nicht auf die Client´s oder User übertragen
was sehr schade war, da ich bei jedem PC Änderungen, da Server ausgetauscht sind, Pfadänderungen zu den Datenablagen zur folge hatte.
Das musste ich nun von Hand nachtragen.