Drucken von Windows: Duplex-Einstellungen geht verloren

german

#1

Hallo,

leider habe ich das Problem, daß der Duplex-Druck von zumindest Windows 7 aus nicht richtig funktioniert. Es werden immer die Standard-Einstellungen von CUPS genommen, die am Einstellungen Client werden ignoriert. Dies gilt möglicherweise auch für andere Druck-Optionen.

Leider macht es auch keinen Unterschied, ob der Drucker über Samba oder direkt über CUPS angesprochen wird. Als Druckertreiber verwende ich unter Windows den “HP Universal Printer Driver PS”. Kann jemand vielleicht einen anderen Druckertreiber oder ähnliches empfehlen? Getestet habe ich früher mal den “HP Universal Printer Driver PCL 5/6”, der bei meinem Drucker zu Druckfehlern geführt hat. Konkret von dem Bug betroffen sein sollen aber wohl PostScript-Treiber (ich finde gerade den Link nicht).

Viele Grüße,
SirTux


#2

Am besten wäre es wohl der CUPS würde die Daten von Windows einfach weiterreichen. Hinweise finde sich wohl in /etc/samba/base.conf:

[printers]
        comment = Drucker
        browseable = no
        path = /tmp
        printable = yes
        public = no
        writable = no
        create mode = 0700
        # use client driver = true
        # lpq command = lpstat -o %p
        # lprm command = cancel %p-%j
        # using windows printer drivers
        # print command = lpr -P %p -o raw %s -r
        # using cups drivers (PostScript on Windows)
        # print command = lpr -P %p %s

Verändert habe ich daran aber noch nichts.


#3

Hier ist übrigens der Link zum Bugreport.


#4

Bei manchen Programmen (z.B. SumatraPDF und Libreoffice Calc) funktioniert der Druck zumindest teilweise gar nicht. Dazu sind vermutlich folgende Fehlermeldungen relevant:

E [08/Jan/2016:13:56:10 +0100] Filter "hpgltops" not found.
E [08/Jan/2016:13:56:10 +0100] Filter "pstoraster" not found.
E [08/Jan/2016:13:56:10 +0100] Filter "oopstops" not found.