BSOD 0x0000005C bei Win7-Client

Hallo,

seit einiger Zeit - möglicherweise seit dem Upgrade auf UCS 4.0 - bekommen unsere virtuellen Windows-Clients gelegentlich obigen Bluescreen beim Reboot. (Betroffen sind meistens Windows 7 Pro x64, gelegentlich auch Windows 2008 R2 x64, wobei diese auch wesentlich seltener rebootet werden… Andere Windows-Clients nutzen wir nicht.) Die virtuellen Maschinen müssen dann hart ausgeschaltet und wieder angeschaltet werden. Es folgt die Auswahl des Starthilfe-Assistenten, die man abwählen muss - danach booten die Rechner völlig normal.

Zunächst hatte ich den fehlenden Treiber für das VirtIO-Balloon-Gerät im Verdacht, aber das ist offensichtlich nicht der Grund. (Das Problem tritt weiterhin auf - auch mit anderen Versionen des Treibers.)

Das Thema ist für uns jetzt nicht unbedingt kriegsentscheidend, aber vielleicht fällt ja jemandem was dazu ein…

LG
Thomas

Hallo,

mangels eigener Erfahrungen hab ich mal kurz herum gesucht und tendiere zum Beispiel wegen der Informationen aus “Bug 526119 - Windows 7 install crashes with the qemu-kvm version shipped by Fedora 11” eher dazu, beim BIOS weiterzusuchen.
Ist aber nur ein “Schuss ins Blaue”.

Viele Grüße,
Dirk Ahrnke